MFV3D Book Archive > Other Social Sciences > Download A Theory of Possibility: A Constructivistic and by Nicholas Rescher PDF

Download A Theory of Possibility: A Constructivistic and by Nicholas Rescher PDF

By Nicholas Rescher

Contents: I. estate attribution and its modes — II. Essentialistic foundations — III. Individuation and the positive idea of attainable members — IV. The structure of attainable worlds and the matter of the trans-world identification of people — V. The systematization of quantified modal common sense — VI. life conditions — VII. inclinations — VIII. legislation and lawfulness — IX. Contrary-to-fact suppositions and counterfactual conditionals — X. The doctrine of inner kinfolk — XI. A conceptualistic metaphysic of possibilia

Show description

Read or Download A Theory of Possibility: A Constructivistic and Conceptualistic Account of Possible Individuals and Possible Worlds PDF

Similar other social sciences books

RSD - Nine Ball

New RSD matherial! All details at http://www. the9ball. com/HTTP obtain - http://rapidshare. com/files/319590389/RSD_Jeffy_Allen_-_Nine_Ball. rar

Extra info for A Theory of Possibility: A Constructivistic and Conceptualistic Account of Possible Individuals and Possible Worlds

Example text

DRUCKER (1986) hat sich besonders mit dem Konzept der unternehmerischen Sozialorganisation beschäftigt. Seiner Auffassung nach sollte die Betrachtung von Entrepreneurship nicht bei bestehenden Unternehmen oder Unternehmensgründungen enden, sondern auf öffentliche Einrichtungen ausgeweitet werden. Darunter fallen staatliche Einrichtungen wie Schulen und Krankenhäuser aber auch Kirchen oder Organisationen des dritten Sektors. Für Drucker sind gerade öffentliche Einrichtungen fruchtbare Felder, um mit unternehmerischem Management Innovationen anzustoßen.

Er beschränkt daher Social Entrepreneurship auf Organisationen aus dem dritten Sektor, den er auch als Bürgersektor bezeichnet. Social Entrepreneurs sind demnach Leute, die gemeinnützige Organisationen aus dem Bürgersektor antreiben, global zu wachsen und an Effizienz zu gewinnen. Sie produzieren skalierbare Lösungen für gesellschaftliche Probleme, unter anderem durch Partnerschaften mit Wirtschaftsunternehmen. Die meisten der in dem Buch beschriebenen Social 29 Entrepreneurs fallen daher in das Muster der engsten Definition von Social Entrepreneurship.

Während in der Definition von Yunus Non-Profit-Organisationen, als eine Entwicklungsstufe, auch noch zu Social Entrepreneurship gezählt werden, betrachten BOSCHEE U. MCCLURG (2003) rentables Wirtschaften als eine notwendige Bedingung. ” (BOSCHEE, 2006) Mit double bottom line meint er das gleichzeitige Messen an einem finanziellen und sozialen Return on Investment. Bei der Betrachtung der triple bottom line kommt als dritte Messgröße noch der positive Einfluss auf die Umwelt hinzu. Eine weitere Definition, die in die mittlere Schicht fällt, ist die von FOWLER (2000) vorgenommene Einteilung in drei Kategorien: Integrated Social Entrepreneurship: Das Unternehmen erwirtschaftet gleichzeitig soziale und finanzielle Gewinne.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 36 votes