MFV3D Book Archive > German 14 > Download Atlas Klinische Neuroradiologie: Wirbelsäule und Spinalkanal by Martin Wiesmann, Jennifer Linn, Hartmut Brückmann PDF

Download Atlas Klinische Neuroradiologie: Wirbelsäule und Spinalkanal by Martin Wiesmann, Jennifer Linn, Hartmut Brückmann PDF

By Martin Wiesmann, Jennifer Linn, Hartmut Brückmann

Sicherheit für die Befundung von neuroradiologischen Aufnahmen des Rückenmarks und der Wirbelsäule!

Das Buch gibt zunächst im großen Anatomiekapitel eine hervorragende Übersicht zur klinischen Anatomie der Wirbelsäule und des Rückenmarks, mit vielen exzellenten, neu angefertigten Zeichnungen. Die nachfolgenden Kapitel beschreiben detailliert und mit über 1.000 Abbildungen sowohl gängige als auch seltene Pathologien.

Krankheitsbilder aus allen Bereichen:

  • Tumoren und Zysten
  • Verletzungen, Entzündungen und Fehlbildungen
  • Degenerative, vaskuläre und metabolische Erkrankungen

An die Bedürfnisse des befundenden Arztes angepasst:

  • detaillierte Beschreibung der Morphologie anhand verschiedener Modalitäten und Sequenzen;
  • hervorragende Bildqualität der Referenzabbildungen;
  • moderne Schnittbilddiagnostik und konventionelles Röntgen
  • stichwortartiger textual content zur schnellen Informationsaufnahme;
  • ausführliche Berücksichtigung der Differenzialdiagnosen.

Zum schnellen Nachschlagen aber auch zum vertiefenden Nachlesen geeignet, excellent auch zur Vorbereitung auf die Facharztprüfung.

Die ideale Ergänzung zum ersten Band "Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns" bildet der „Atlas Klinische Neuroradiologie - Wirbelsäule und Spinalkanal“.

Show description

Read or Download Atlas Klinische Neuroradiologie: Wirbelsäule und Spinalkanal PDF

Best german_14 books

Stereotypen und Massenmedien: Zum Deutschlandbild in französischen Tageszeitungen

Zero. Einleitung. - 1. Nationale Stereotypisierungen in Massenmedien. - 2. Deutschland-Stereotypen im geschichtlichen und politischen Kontext. - three. Ansiedlung der Untersuchung im Bereich der Stereotypenforschung. - four. Die Rolle der Kommunikation in den deutsch-französischen Beziehungen. - five. Die Untersuchungsmethode.

Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft

Gender in movement analysiert Auswirkungen ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen auf Geschlechterverhältnisse. Vor allem postfordistische Umwälzungen der Arbeitsgesellschaft führen zu prekären Arbeitsverhältnissen. Diversity-Theorien sollen dazu beitragen, unterschiedliche Machtachsen wie Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung usw.

Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der organisationalen Führung

Organisationale Führung ist Gegenstand einer Fülle von Theorien und Konzepten. Beinahe jede mittelgroße enterprise verfügt über ein eigenes Führungsmodell und praktiziert elaborierte Verfahren der Führungskräfteentwicklung. Dennoch scheint sich die allgemeine Qualität der Personalführung über die Jahre hinweg keineswegs zu verbessern.

Additional info for Atlas Klinische Neuroradiologie: Wirbelsäule und Spinalkanal

Sample text

Als Folge des abnehmenden Wassergehalt des Nucleus pulposus nimmt sein T2w-Signal zunehmend ab (c Mitte). Des Weiteren ist die zentral im Nucleus pulposus gelegene Fibrosierungszone nun deutlich als T2w-hypointenses Band erkennbar. 3 35 Bandstrukturen der Wirbelsäule Martin Wiesmann, Omid Nikoubashman M. Wiesmann et al. 1007/978-3-642-38109-6_4, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014 4 36 4 Kapitel 4 · Bandstrukturen der Wirbelsäule Von den Bandstrukturen der Wirbelsäule werden nur die wichtigsten kurz genannt: 4 Das vordere Längsband (Lig.

Articularis inferior des HWK 3; 9 = Proc.  vertebralis, durch den posteriolateralen Anteil die Venen. Eine Verknöcherung dieses Ligaments führt zu zwei benachbarten, in der CT separat abgrenzbaren Foramina.  vertebrales bei den meisten Menschen erst ab der Höhe HWK 6 durch die Foramina transversaria ziehen, sind die Foramina transversaria des HWK 7 meist sehr klein und enthalten nur Venen (. Abb. 20). 4 Die Dornfortsätze der HWK 3–5 sind häufig zweigeteilt und relativ kurz. 4 Der HWK 7 wird wegen seines großen Dornfortsatzes auch als Vertebra prominens bezeichnet.

B Etwas weiter lateral, noch vor dem Eingang in die Foramena intervertebralia, werden die lumbalen Wurzeltaschen erfasst, die hier den Duralsack verlassen und nach kaudolateral verlaufen (exemplarisch: L4; b Pfeilspitze) . Der Austrittspunkt der lumbalen Wurzeltaschen liegt etwa in Höhe des Bandscheibenfaches. c Sagittale Aufnahme in Höhe des Eingangs in die For. intervertebralia. Die Nervenwurzeln treten schräg von kranial in die Foramina ein (exemplarisch: L4; c Pfeilspitze). d Aufnahme durch den lateralen Bereich der For.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 19 votes