MFV3D Book Archive > German 10 > Download Betriebsform, Wachstum und Wettbewerb by Joachim Böhler PDF

Download Betriebsform, Wachstum und Wettbewerb by Joachim Böhler PDF

By Joachim Böhler

Oder: Warum sollte guy dieses Buch lesen? Bohler unternimmt den dankenswerten Versuch, bei ihm als gelerntem Volks wirt Frankfurter Provenienz seit Fritz Schmidt naheliegend, ein Gebiet der Spe ziellen Betriebswirtschaftslehre des Handels - den theoretisch ausgetrockneten Boden einer theoretischen Fundierung der Binnenhandelspolitik - mit auch ein zelwirtschaftlich bedeutsamen Inhalten anzureichern ( ... zu dungen). Den Rahmen der Kritik an Beitragen zur Evolution von Handelsunternehmungen mesookonomisch zu strukturieren, ist konstitutiv, konstruktiv und neu. Das Ver knupfen mit der volkswirtschaftlichen Wachstumstheorie als point der Evolu tion von Betriebsformen kennzeichnet den nachsten Schritt. Durch Konzentra tion hat sich die eher monopolistische Nachbarschaftswelt erweitert. Die Kant zenbachschen Oligopolnetze erheischen auf der Meso-Ebene mehr details uber die Entwicklung von Aggregaten auf mittlerem Niveau, das auch kommer ziell erschliessbar ist und in Wachstumsmodellen auf hohem Abstraktionsniveau traktiert wird. Aber dieses Wachstum bedingt auch Wettbewerb und Veranderung der Betriebs formenstruktur. Nur ist die Wettbewerbstheorie noch nicht fur Sortimente mit Dienstleistungen anbietende Unternehmen konzipiert. Hier sind erste Schritte notwendig. Sie werden erganzt durch das Konzept der Betriebsformenevolution, die wachstums-und wettbewerbsbedingt ist

Show description

Read or Download Betriebsform, Wachstum und Wettbewerb PDF

Similar german_10 books

Non-direktive Pädagogik: Eine Einführung in Grundlagen und Praxis des selbstbestimmten Lernens

Es wird ein Konzept pädagogischer Arbeit entwickelt, dessen zentrales Anliegen darin besteht, Lernprozesse im institutionellen und außerschulischen Bereich von erzieherischer Lenkung und Vereinnahmung zu befreien. Die 1. Auflage dieses Werkes ist 1980 im Westdeutschen Verlag erschienen.

Extra resources for Betriebsform, Wachstum und Wettbewerb

Example text

4 Vgl. zu Begriff, Inhalten und Geschichte der neoklassischen Synthese Felderer, Bemhard/Homburg, Stefan: Makroökonomik und neue Makroökonomik, 2. Aufl. Berlin et al. 1985, S. 100. Vgl. Juen (1983), S. 279-290. Vgl. zu weiteren, in erster Linie den Übergang von der vorindustriellen Zeit zur Industriegesellschaft behandelnden Ansätzen Meißner/Fassing (1989), S. 105-107; Juen (1983), S. 360-428. Wegen sich aus der Thematik ergebenden mangelnden Transferperspektiven werden diese Ansätze hier nicht berücksichtigt.

Wilke (1970), S. 97. 97 Vgl. Wilke (1970), S. 120-128. 24 dener Handelsleistungen möglich ist, zeigt Woratschek. 98 Da das Modell auf dem Nachfrageansatz von Lancaster aufbaut, ist es hier möglich, das pauschalisierende Konstrukt des Preis-Leistungsverhältnis zugunsten der Analyse einzelner Eigenschaftsdimensionen der Handelsleistung aufzubrechen. Durch eine verhaltenswissenschaftliche Fundierung wird die geziette Analyse der Dimensionsarten der Handelsleistung ermöglicht. Damit können, wenn Daten über die sich durch Verausgaben der Budgets offenbarenden Präferenzen der Konsumenten vorliegen, gezielte Hinweise auf die Richtung einer sinnvollen Umpositionierung einer Betriebsform gegeben werden.

105-107; Juen (1983), S. 360-428. Wegen sich aus der Thematik ergebenden mangelnden Transferperspektiven werden diese Ansätze hier nicht berücksichtigt. 5 6 37 blembezogen untersucht. Zuvor ist es notwendig, den Strukturbegriff als solchen einer Analyse zu unterziehen. 1 Strukturbegriff Der Begriff der Struktur findet in allen Wissenschaftsbereichen Anwendung. 7 Mit der wachsenden Popularität des Strukturbegriffs in den Sozialwissenschaften wird der Begriff dort tendenziell immer unpräziser verwendet.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 10 votes