MFV3D Book Archive > German 14 > Download Bewertungsgesetz by Oberamtsrat Wolfgang Teß (auth.) PDF

Download Bewertungsgesetz by Oberamtsrat Wolfgang Teß (auth.) PDF

By Oberamtsrat Wolfgang Teß (auth.)

Show description

Read Online or Download Bewertungsgesetz PDF

Similar german_14 books

Stereotypen und Massenmedien: Zum Deutschlandbild in französischen Tageszeitungen

Zero. Einleitung. - 1. Nationale Stereotypisierungen in Massenmedien. - 2. Deutschland-Stereotypen im geschichtlichen und politischen Kontext. - three. Ansiedlung der Untersuchung im Bereich der Stereotypenforschung. - four. Die Rolle der Kommunikation in den deutsch-französischen Beziehungen. - five. Die Untersuchungsmethode.

Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft

Gender in movement analysiert Auswirkungen ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen auf Geschlechterverhältnisse. Vor allem postfordistische Umwälzungen der Arbeitsgesellschaft führen zu prekären Arbeitsverhältnissen. Diversity-Theorien sollen dazu beitragen, unterschiedliche Machtachsen wie Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung usw.

Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der organisationalen Führung

Organisationale Führung ist Gegenstand einer Fülle von Theorien und Konzepten. Beinahe jede mittelgroße service provider verfügt über ein eigenes Führungsmodell und praktiziert elaborierte Verfahren der Führungskräfteentwicklung. Dennoch scheint sich die allgemeine Qualität der Personalführung über die Jahre hinweg keineswegs zu verbessern.

Additional resources for Bewertungsgesetz

Sample text

Das Grundvermogen Lernzlel: Sie sollten nach Durcharbeitung dieses Abschnitts einen Uberblick tiber die Bewertung des Grundverrnogens haben. 1. BegrifTund Umfang des Grundverrnogens Den Begriff des Grundvermogens erlautert § 68 BewG. Grundverrnogen ist eine der in § 18 BewG aufgefilhrten vier Vermogensarten: es ist eine Unterart des Grundbesitzes i. S. des § 20 BewG. Zum Grundvermogen gehort in erster Linie der Grund und Boden, soweit es sich nicht urn land und forstwirtschaftliches Vermogen oder urn ein BetriebsgrundstUck handelt.

Der Ertragswert ist das Achtzehnfache dieses Reinertrags; der Kapitalisierungsfaktor 18 entspricht einem Jahreszinsatz von 5,5 %. Nach § 37 Abs . I BewG wird der Ertragswert der Nutzung durch ein verglelchendes Verfahren ermittelt. Kann ein solches nicht durchgefuhrt werden, ist ein Einzelertragswertverfahren anzuwenden. Bei der Berechnung des Ertragswerts wird fur jede einzelne Nutzung oder jeden Nutzungsteil getrennt vorgegangen. Das Bewertungsergebnis ist der Vergleichswert. Sind in einem Betrieb rnehrere Nutzungen oder Nutzungsteile vorhanden, so wird fur jede Nutzung und fur jeden Nutzungsteil ein eigener Vergleichswert erm ittelt.

Erbbaurecht ist das veriiuBerliche und vererbliche dingliche Recht, auf oder unter fremdem Grund und Boden des Erbbauverpflichteten ein Bauwerk zu haben. Es wird irn Grundbuch eingetragen und wie ein GrundstUck gehandelt (grundstUcksgleiches Recht) . Das Erbbaurecht stellt die stiirkste Belastung des Eigentums dar, denn dadurch verliert der EigentUmer den Besitz des belasteten Grundstticks und alle Nutzungen. Das vom Erbbauberechtigten errichtete Gebaude gilt als Bestandteil des Erbbaurechts und steht somit auch bUrgerlicher-rechtlich irn Eigentum des Erbbauberechtigten.

Download PDF sample

Rated 4.24 of 5 – based on 29 votes