MFV3D Book Archive > German 10

Download Wettbewerb und Recht: Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb by Rechtsanwalt Otto D. Dobbeck (auth.) PDF

By Rechtsanwalt Otto D. Dobbeck (auth.)

Grundlage aller wettbewerbsrechtlichen Entscheidungen ist die Freiheitsgarantie des Grundgesetzes (GG). Das in Artikel 2 GG verankerte Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit gilt auch für die Betätigung im wirtschaftlichen Bereich. Dabei wird unter wirtschaftlichem Wettbewerb jede Handlung ver­ standen, die darauf gerichtet ist, sich in der Auseinanderset­ zung gegenüber Konkurrenten einen Vorteil zu verschaffen. Es gehört zum Wesen des Wettbewerbs, daß ein Mitbewerber Kunden gewinnt, die der andere schon hat oder mit denen der rechnet. Das Streben nach Erfolg auf dem Markt kann jedoch zu Wettbewerbshandlungen führen, die eine unangemessene Beeinträchtigung der Interessen der Allgemeinheit erzeugen oder schutzwürdige Interessen Dritter tangieren. Für solche Fälle hat der Gesetzgeber und die Rechtsprechung einen Negativkatalog wettbewerbswidriger Verhaltensmuster entwickelt. Der folgende textual content behandelt die bedeutenden Be­ stimmungen. Während die Grundsätze des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) das Gebiet des Privatrechts und das Handelsgesetzbuch die Rechtsverhältnisse der Kaufleute erfassen, bietet der Komplex "Gewerblicher Rechtsschutz" dem Gewerbetreibenden einen umfassenden Schutz seiner spezifischen betrieblichen Errun­ genschaften. Thema des Gewerblichen Rechtsschutzes ist da­ mit additionally nicht ein bestimmtes Anspruchsverhältnis, sondern die Interessenwahrung des einzelnen Anbieters im Verhältnis zum Wettbewerber und der Allgemeinheit. Daß der freie Wettbewerb auf Dauer funktionsfähig bleibt, dafür sorgt - das sei ergänzend erwähnt, aber nicht Inhalt 1 dieses Buches - ein anderes Gesetz: das Kartellgesetz, auch Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) genannt.

Show description

Read more Download Wettbewerb und Recht: Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb by Rechtsanwalt Otto D. Dobbeck (auth.) PDF

Download Der Bundestagspräsident: Funktion und reale Ausformung eines by Jürgen Wermser PDF

By Jürgen Wermser

Die Bundesrepublik Deutschland ist in Abgrenzung von monistischen Ordnungskon zepten als pluralistische Demokratie organisiert. Innerhalb dieser das Mehrheits- mit dem Reprasentationsprinzip verbindenden Organisationsform wird ublicherweise zwischen 1 parlamentarischen und prasidentiellen Regierungssystemen unterschieden. Trotz ge wisser Modifikationen, die sich aus dem foderativen Aufbau ergeben, ist in der Bundes republik das essentielle Merkmal eines parlamentarischen Regierungssystems vorhan den: Der Bundeskanzler kann durch ein konstruktives Misstrauensvotum gemass Artikel sixty seven Grundgesetz (GG) vom Bundestag abberufen werden. Der Bundeskanzler ist vom Vertrauen des Bundestages abhangig, zumal er auch von diesem gewahlt wird (Art. sixty three GG). Die Regierung und die sie tragenden Fraktionen bilden eine politische Einheit, der Dualismus Regierung vs. Parlament ist in der politischen Realitat durch den Dualis 2 mus Regierungsmehrheit vs. competition abgelost. Aus dieser Konstellation ergeben sich Konsequenzen fur die verfassungspolitische(n) Aufgabe(n) der establishment Bundestag: . In Verbindung mit der allen demokratischen Parlamenten gemeinsamen Legitimationsfunktion, gewissermassen in Konkretisierung derselben, lassen sich fur ein Parlament im parlamentarischen Regierungssystem, daher auch fur den Bundestag, mit Steffani sieben Funktionen unterscheiden: , 1. Gouvernementale Kreations- und Terminierungsfunktion (Bestellung und Abberufung der Regierung). 2. Kommunikationsfunktion (Offentlichkeitsarbeit im Plenum und uber die Aus schusse). three. Interessenartikulations-Funktion (Vertretung des allgemeinen Interesses unter Beachtung von, Sonderinteressen';, Reprasentation des Volkswillens'). four. Integrationsfunktion (Regierungsmehrheit und competition als Gesprachspart ner). five. Kontrollfunktion (permanente Kontrolle der Regierung und Verwaltung). 6. Gesetzgebungs- und Geldbewilligungsfunktion (vor allem letztinstanzliche Beschlussfassu

Show description

Read more Download Der Bundestagspräsident: Funktion und reale Ausformung eines by Jürgen Wermser PDF

Download Friedensforschung und Politische Didaktik: Studien zur by Henning Schierholz PDF

By Henning Schierholz

"Uber Friedenserziehung lasst sich trefflich schreiben. Sie mit gesellschaftswissen schaftlichem Selbstverstandnis als politische Erziehung zu praktizieren, ist wesent lich schwieriger." Dieser Satz, geschrieben zur Vorbereitung der Ausstellung "Es ist so schon, Soldat zu sein," die gegenwartig in noch zu wenigen Orten der Bundesrepublik gezeigt wird, kennzeichnet am prazisesten den derzeitigen wissen schaftlichen Diskussionsstand in der Friedenspadagogik. Friedensforschung und Friedenspadagogik sind ohne jene offentliche Resonanz geblieben, die guy nach der Zahl ihrer Publikationen in den letzten Jahren erwarten durfte. Die Untersuchung der Hintergrunde dieses Tatbestands und eine kritische Uber prufung des Selbstverstandnisses von Friedensforschung und -pad.agogik sind die Hauptgegenstande des vorliegenden Buches. Es ist die uberarbeitete Fassung jener Arbeit, die im Februar 1976 von der Universitat Bremen als Dissertation ange nommen wurde. Fur Betreuung, Rat und Kritik mochte ich an dieser Stelle den Hochschullehrern Wolfgang Schafer und Wilfried Gottschalch herzlich danken. Ohne die Unterstutzung und das Verstandnis einer Reihe weiterer Personen - hier insbesondere der Mitglieder der Arbeitsgruppe Friedensforschung an der Univer sitat Tubingen, der Redaktionsmitglieder der "antimilitarismus informa tion" in Frankfurt, Heidrun Rodejohann-Recke, Wilfred Twachtmann - waren mir einige Gedankengange so nicht bewusst geworden. Munchehagen Krs. NienburgjW., im Juli 1976 H. Sc

Show description

Read more Download Friedensforschung und Politische Didaktik: Studien zur by Henning Schierholz PDF

Download Software-Metriken: Entwicklungen, Werkzeuge und by Michael Jacobsen-Rey (auth.), Reiner Dumke, Franz Lehner PDF

By Michael Jacobsen-Rey (auth.), Reiner Dumke, Franz Lehner (eds.)

Der Einsatz von quantitativen Methoden im IT-Bereich wird immer mehr zu einer notwendigen Maßnahme für die Bewältigung aktueller Aufgaben und damit zum Schlüssel für ein erfolgreiches advertising. Das Buch enthält aktuelle Beiträge aus der Forschung und industriellen Anwendung auf dem Gebiet der Software-Metriken. Es stellt theoretische Ansätze für die Software-Messung, erfolgreiche industrielle Anwendungserfahrungen im Informations- und Telekommunikationsbereich sowie Ansätze für eingebettete Systeme vor. Beschreibungen zu neuen Anwendungsgebieten für Messtools runden den sowohl für Praktiker als auch für Forschungsabteilungen und Hochschulen interessanten Inhalt ab.

Show description

Read more Download Software-Metriken: Entwicklungen, Werkzeuge und by Michael Jacobsen-Rey (auth.), Reiner Dumke, Franz Lehner PDF

Download Unterrichtsplanung: Politik/Sozialkunde: Studienbuch by Walter Gagel PDF

By Walter Gagel

Woran erkennt guy, ob die Schiiler einen flir den Unterricht ausge wiihlten textual content, eine Grafik: oder eine Karikatur bearbeiten konnen? Der erfahrene Lehrer hat dies im Gefiihl, aber manchmalleitet die Intui tion auch fulsch. Sicherer ist es, mit Hilfe der "Aufgabenanalyse" ein Unterrichtsmaterial darauthin zu priifen, welche Anforderungen es an die Schiiler stellt. Naheres dariiber findet guy in der Planungsauf gabe "Implikationszusammenhang," unten im Abschnitt 3.4. Haben die Schiiler eine eigene Perspektive auf den Lerngegenstand bzw. das Unterrichtsthema? Vermutlich ja, aber wenn der Lehrer diese erfassen will, urn zu ftberlegen, ob er sie beriicksichtigen soH, dann mu6 er kliiren, welches seine eigene didaktische Perspektive ist und was once mit dieser eigentlich gemeint ist. Naheres dariiber findet guy in der Planungsaufgabe "Thematisierung," unten in Abschnitt 3.1. Wie diese gibt es viele Fragen, mit denen sich der Lehrer bei seiner Unterrichtsvorbereitung beschaftigt oder die er kennenlernen soHte. An dieser Stelle dienen sie als Beispiele, urn zu zeigen, daB dieses Buch Antworten auf konkrete Fragen der Unterrichtsvorbereitung gibt. Der Leser soHte sich additionally von der Tatsache nicht abschrecken lassen, daB diese Fragen hier systematisch geordnet dargeboten wer den. Zweckmiillig ist es allerdings, sich eines "Wegweisers" zu be dienen, der die Nutzung dieses Buches erleichtert. Wer beispielsweise eine schriftliche Unterrichtsvorbereitung ausar beiten mu6, der kann zuerst zu der "Anleitung" in Kapitel 6 greifen; dort wird er bei jedem Schritt durch die Rftckverweise zu vorherge henden Kapiteln, in denen die einzelnen Planungsaufgaben darge steHt werden, geleitet.

Show description

Read more Download Unterrichtsplanung: Politik/Sozialkunde: Studienbuch by Walter Gagel PDF

Download Instandhaltungsplanung: Simulationsmodelle für by Dieter Ordelheide PDF

By Dieter Ordelheide

Kapitel I Einfuhrung in die Problemstellung eleven 1. Investition, Produktion, Instandhaltung . . . . . . . eleven 2. Instandhaltung als Informations- und Entscheidungsprozess 12 three. Beschrankung auf einige Instandhaltungsentscheidungen 15 four. Verwendung der Simulationstechnik 19 five. Zusammenfassende Formulierung des difficulties 22 Kapitel eleven Bausteine fur Instandhaltungsmodelle 24 1. Produktionsanlagen . . . . . 24 1. 1. Reparaturteile 24 1. 2. Das Zwei-Zustande-Modell 25 1. three. Laufzeitverteilungen 27 1. three. 1. Defmitionen: Verteilungsfunktion der Laufzeit, Ausfallrate . . . . . . . . . . . . . 27 1. three. 2. Empirische Verteilungsfunktion und ihre Simu- tion . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 1. three. three. adverse Exponentialverteilung (konstante Ausfa- cost ) und ihre Simulation . . . . . . . . . . 33 1. three. four. Theoretische Verteilungsfunktionen mit steigender Ausfallrate und ihre Simulation 38 1. four. Zerlegungstiefe einer Produktionsanlage forty five 1. five. Modelle mit mehr als zwei Zustanden forty eight 2. Instandhaltungsbetrieb . . . . . . . . . . . . . . . forty nine 2. 1. Der Instandhaltungsbetrieb als Warteschlangensystem forty nine 2. 2. Instandhaltungsauftrage . . . . . . . . . . forty nine 2. three. Organisationsstruktur des Instandhaltungspersonals . fifty one 2. four. Instandhaltungszeiten . . . . . . . . . . . fifty four 2. four. 1. Vorgabezeiten fur planmassig vorbeugende Insta- haltungsaktionen . . . . . . . . . . fifty four 2. four. 2. Wahrscheinlichkeitsverteilung der Zeit fur Sc- densreparaturen . . . . . . . . . . fifty six five three. Instandhaltungsentscheidungen fifty nine Reparaturstrategien three. 1. fifty nine three. 1. 1. Defmition fifty nine three. I. . 2. Feuerwehrstrategie 60 three. 1. three. Einfache Vorbeugungsstrategien 60 three. 1. four. Altersabhangige Vorbeugungsstrategien sixty one three. 1. five. t, Q-Strategien sixty three three. 1. 6. Blockstrategien sixty four three. 1. 7. Leerzeit-Strategien sixty five Prioritatsregeln . three. 2. sixty six Entscheidungen uber die Personalkapazitat three. three. sixty seven Organisationsentscheidungen three. four. . sixty eight four. Instandhaltungsziele sixty nine Globalziel oder Teilziele four. 1. sixty nine Produktionsorientierte Zielgrossen four. 2. seventy one four. three. Personalorientierte Zielgrossen seventy four four

Show description

Read more Download Instandhaltungsplanung: Simulationsmodelle für by Dieter Ordelheide PDF

Download Die Konditionenverhandlungen im Kreditgeschäft der Banken by Peter Dolff PDF

By Peter Dolff

Seitdem auch die Kreditinstitute den Problemen der Marktpolitik und insbesondere der Marktsegmentierung erh5hte Aufmerksamkeit widmen, sind Arbeiten, die sich mit einzelnen Kundengruppen und den Bedingungen ihrer Leistungsabnahme befassen, von besonderem Inte resse. Der Verfasser der vorliegenden Arbeit besch f tigt sich mit den bisher nur wenig untersuchten Fra gen der Verhaltensweisen der Verhandlungspartner im Bereich des Individualgesch fts von Banken. Dabei gilt sein Interesse vor allem den Faktoren, welche die Struktur, den Ablauf und das Ergebnis der Konditionenverhandlungen im Kreditgeschaft der Banken mit GroBkunden additionally mit privaten Unternehmun gent 5ffentlichen Unternehmungen und Haushalten beein flussen, sowie den zwischen den einzelnen Faktoren bestehenden Interdependenzen. Nachdem der Verfasser einleitend Wesen und Arten von Konditionenverhandlungen, das bankbetriebliche Ziel process, das kondition npolitische Entscheidungsfeld in seiner sachlichen und zeitlichen Ausdehnung und die Bedeutung des Kundeninformationssystems fUr Kon ditionenverhandlungen erortert hat, geht er in den nachfolgenden Kapiteln in einer sehr grUndlichen und klaren examine auf die in Konditionenverhandlungen relevanten Aktionsparameter der Banken ein und be handelt im einzelnen die Bestimmungsfaktoren fUr die Bemessung des Kreditbetrages, des Kreditzinses und der Kreditsicherheiten. 1m Zusammenhang mit der examine der einzelnen Aktionsparameter untersucht er ausfUhrlich die Determinanten des Risikos im Kreditgesch feet, die Kriterien fUr die Bestimmung der Zinsober- und -untergrenze und die Bemessung der Beleihungsgrenze. - 2 - Ein besonderes Verdienst des Verfassers besteht darin, daB er sich nicht auf die isolierte Darstellung der einzelnen Aktionsparameter und ihrer Bestimmungs faktoren beschr nkt, sondern daB er den zwischen den verschiedenen Faktoren, wie z. B.

Show description

Read more Download Die Konditionenverhandlungen im Kreditgeschäft der Banken by Peter Dolff PDF