MFV3D Book Archive > German 14 > Download Der Zahlungsverkehr der Unternehmung by Falko Fell PDF

Download Der Zahlungsverkehr der Unternehmung by Falko Fell PDF

By Falko Fell

Der Zahlungsverkehr ist ein Gebiet, das fur den Kaufmann, sofern er keine spezielle Bankausbildung genossen hat, am Rande liegt und desha1b in vie1en Unternehmungen vemachUissigt wird. Hinzu kommt, daB in der einschl?gigen Literatur der Zahlungsverkehr quickly ausschlieBlich vom Standpunkt des Bankbetriebs aus behandelt wird, was once fur den Kaufmann in anderen Untemehmungen zur praktischen Anwendung im taglichen Gesch?ftsverkehr unbrauchbar ist. Es ist deshalb das Anliegen dieser Schrift, die Fragen des Zah1ungs verkehrs einmal so zu betrachten, wie sie sich zum Beispie1 fiir einen groBeren Industriebetrieb darstellen. Sie will damit den Sachbear beitern helfen, den Aufgaben, die die Abwicklung des Zah1ungsver kehrs in der Untemehmung stellt, gerecht zu werden. Sie will dariiber hinaus den Unternehmer auf die Starken und Schwachen seiner place im Verhii1tnis Untemehmen-Bank hinweisen. Die resignierende Feststellung, guy sei den Banken ausgeliefert und solche "dunklen Dinge" wie Wertstellung und Umsatzprovision konne guy kaum kontrollieren, entspricht namlich nicht den Tat sachen. Da dem Nichtbankkaufmann in der Rege1 der 'Oberblick fehlt, bedient er sich oft organisatorisch und strukturell falscher Zah- 1ungsmittel. Es wird alles so gemacht, wie es schon immer gemacht wurde. Aus diesem Grunde wurde besonderer W ert darauf gelegt, brauchbare Einzelheiten aus der Praxis fiir den gesch?ftlichen Alltag zusammenzutragen. Hierbei wurden des tifteren auch die mit dem Zah1ungsverkehr zusammenh?ngenden Gebiete der Finanzierung und der betrieblichen supplier beriihrt. Aachen, Apri1 1958 Fa1ko F e eleven Inhaltsver. z: eichnis 1. Anforderungen einer Industrieuntemehmung an die Abwicldung des Zahlungsverkehrs . . . . . . . . . nine A Wesen des Zahlungsverkehrs und grundsiitzliche Aufgaben seiner Abwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Show description

Read or Download Der Zahlungsverkehr der Unternehmung PDF

Best german_14 books

Stereotypen und Massenmedien: Zum Deutschlandbild in französischen Tageszeitungen

Zero. Einleitung. - 1. Nationale Stereotypisierungen in Massenmedien. - 2. Deutschland-Stereotypen im geschichtlichen und politischen Kontext. - three. Ansiedlung der Untersuchung im Bereich der Stereotypenforschung. - four. Die Rolle der Kommunikation in den deutsch-französischen Beziehungen. - five. Die Untersuchungsmethode.

Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft

Gender in movement analysiert Auswirkungen ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen auf Geschlechterverhältnisse. Vor allem postfordistische Umwälzungen der Arbeitsgesellschaft führen zu prekären Arbeitsverhältnissen. Diversity-Theorien sollen dazu beitragen, unterschiedliche Machtachsen wie Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung usw.

Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der organisationalen Führung

Organisationale Führung ist Gegenstand einer Fülle von Theorien und Konzepten. Beinahe jede mittelgroße employer verfügt über ein eigenes Führungsmodell und praktiziert elaborierte Verfahren der Führungskräfteentwicklung. Dennoch scheint sich die allgemeine Qualität der Personalführung über die Jahre hinweg keineswegs zu verbessern.

Additional info for Der Zahlungsverkehr der Unternehmung

Example text

5. Zahlungsausgiinge 45 haltung kann das Bankkonto nun ebenfalls durch eine einzige Sammelbucllung erkannt werden: bei der Bank werden moglicherweise Postengebiihren gespart. SchlieBlich muB man bedenken, daB auch Unterschriften im Betrieb teuer sind; denn die, die sie vollziehen, miissen entsprechend ihrer nicht geringen Verantwortung bezahlt werden und sollten deshalb moglichst von jeder Arbeit, die nicht ihrer Qualifikation entspricht, befreit werden. Die Expedition der tlberweisungsauftrăge ist deshalb besonders einfach, weil sie nach Banken gesammelt verschickt werden13).

Die Lieferantenrechnung steht also im Mittelpunkt des Arbeitsablaufs verschiedener Abteilungen: Rechnungspriifung, Verbuchung, Anweisung und Bezahlung der Rechnung. Dies kann zu organisatorischen Problemen fiihren, zumal wenn man bedenkt, daB die Recllnung eigentlich einen festen Platz haben mii6te, da sonst in dem Fall, wenn sie auBerhalb des normalen Arbeitsablaufs zur Einsichtnahme benotigt wird, in den einzelnen fiir die Bearbeitung zustandigen Abteilungen nachgeforscht werden muB. Man kann sich helfen, indem man Rechnungen grundsătzlich in mehreren Ausfertigungen verlangt bzw.

Daher erhălt man auch hier, ăhnlich wie in obigen Beispielen, einen Nutzeffekt erst von einer bestimmten Hohe der zu disponierenden Summe ab. B man z. B. telegrafische tlberweisungen nur bei groBeren Summen vornimmt. svet>kehrs Die W e c h s e 1 s t e u e r ist dann zu beachten, wenn sie von dem Unternehmen selbst getragen werden muB, z. B. bei eigenen Akzepten. nung gestellt wird. MuB man die Wechselsteuer jedoch selbst tragen, belastet sie den Umsatz mit 1,5 Ofoo; vergleichsweise sind das 20 °/o mehr als die Umsatzprovision einer Bank von 1/s0 /o ( = 1,25 °/oo).

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 33 votes