MFV3D Book Archive > German 14 > Download Die europäische Wirtschaftsverfassung de lege lata et by Bot. MMag. Dr. Elisabeth Tichy-Fisslberger (auth.), PDF

Download Die europäische Wirtschaftsverfassung de lege lata et by Bot. MMag. Dr. Elisabeth Tichy-Fisslberger (auth.), PDF

By Bot. MMag. Dr. Elisabeth Tichy-Fisslberger (auth.), Univ.-Prof. Dr. Stefan Griller (eds.)

Show description

Read or Download Die europäische Wirtschaftsverfassung de lege lata et ferenda: Verhandlungen des 6. Österreichischen Europarechtstages, Wien, 29. und 30. 9. 2006 PDF

Similar german_14 books

Stereotypen und Massenmedien: Zum Deutschlandbild in französischen Tageszeitungen

Zero. Einleitung. - 1. Nationale Stereotypisierungen in Massenmedien. - 2. Deutschland-Stereotypen im geschichtlichen und politischen Kontext. - three. Ansiedlung der Untersuchung im Bereich der Stereotypenforschung. - four. Die Rolle der Kommunikation in den deutsch-französischen Beziehungen. - five. Die Untersuchungsmethode.

Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft

Gender in movement analysiert Auswirkungen ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen auf Geschlechterverhältnisse. Vor allem postfordistische Umwälzungen der Arbeitsgesellschaft führen zu prekären Arbeitsverhältnissen. Diversity-Theorien sollen dazu beitragen, unterschiedliche Machtachsen wie Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung usw.

Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der organisationalen Führung

Organisationale Führung ist Gegenstand einer Fülle von Theorien und Konzepten. Beinahe jede mittelgroße service provider verfügt über ein eigenes Führungsmodell und praktiziert elaborierte Verfahren der Führungskräfteentwicklung. Dennoch scheint sich die allgemeine Qualität der Personalführung über die Jahre hinweg keineswegs zu verbessern.

Additional resources for Die europäische Wirtschaftsverfassung de lege lata et ferenda: Verhandlungen des 6. Österreichischen Europarechtstages, Wien, 29. und 30. 9. 2006

Example text

Inclusion of Article 20 of the EC Treaty in all EU passports. • The Council will intensify work on legal migration issues in the second half of 2006 based on the policy plan presented by the Commission. • Full implementation of the Global approach to migration agreed in December 2005. • Setting up common visa application centers. Work on the pilot project in view of the setting up of common visa application centers will start. A decision on the timing and place of the first common visa application centers will have to be taken among the partners involved immediately after clarification of the legal and organisational parameters.

IV. Die Nachhaltigkeitsstrategie In engem Zusammenhang mit der Wachstums- und Beschäftigungsagenda steht die Strategie für nachhaltige Entwicklung. Sie wurde vom Europäischen Rat Göteborg im Jahr 2001 beschlossen und sollte nach Antritt der neuen Kommission 2004 erneuert werden. Die Arbeiten dazu begannen bereits vor zwei Jahren und konnten nach einem weiteren halben Jahr intensiver Verhandlungen unter österreichischem Vorsitz abgeschlossen werden. Die erneuerte Strategie für nachhaltige Entwicklung definiert sieben zentrale Herausforderungen, denen operative Ziele und Schlüsselaktionen zugeordnet sind: • Klimaänderung und saubere Energie, • nachhaltiger Verkehr, 48 Karl-Heinz Tanner • • • • • nachhaltiger Konsum und nachhaltige Produktion, Erhaltung und Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen, Gesundheit, soziale Eingliederung, Demografie und Migration, globale Herausforderungen in Bezug auf Armut und nachhaltige Entwicklung.

Sie wurde dabei von der Kommission unterstützt, die für die zweite Jahreshälfte 2006 die Vorlage eines Grünbuchs vorgesehen hatte. Die Arbeiten an diesem Dokument wurden in der Kommission substanziell beschleunigt und konnten als Diskussionsbeitrag in die Vorbereitungen des Frühjahrstreffens einfließen. Auch auf Ratsarbeitsgruppenebene wurden die Arbeiten zügig aufgenommen und vorangetrieben. Die Energieminister konnten daher bei einem eigens einberufenen Sondertreffen Schlussfolgerungen zur Energiepolitik annehmen.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 32 votes