MFV3D Book Archive > German 10 > Download Die volkssprachliche apologetische Literatur auf der by Walter Mettmann PDF

Download Die volkssprachliche apologetische Literatur auf der by Walter Mettmann PDF

By Walter Mettmann

Aufgrund der durch das jahrhundertelange enge Zusammenleben von Christen, Juden und Mauren gegebenen besonderen historischen Bedingungen ist auf der iberischen Halbinsel, im kastilischen Sprachgebiet und in Katalonien, in geringe rem MaBe auch in Portugal, eine umfangreiche apologetische Literatur in den Volkssprachen entstanden, die sich in Angriff und Verteidigung mit Judentum und Islam auseinandersetzt. Sie beginnt in der zweiten Halfte des thirteen. Jahrhunderts, er reicht ihren Hohepunkt urn die Wende vom thirteen. zum 14. Jahrhundert und in der ersten Halfte des 14. und setzt sich mit Auslaufern bis ins sixteen. J ahrhundert citadel. Die anderen romanischen Literaturen weisen nichts Vergleichbares auf. Diese Litera tur hat, mit Ausnahme der Schriften des Katalanen Ramon Llull, bisher nicht die gebiihrende Beachtung gefunden, was once vor allem damit zusammenhangt, daB umfangreiche Werke noch nicht ediert sind und nur in zum Teil schwer zugang lichen Handschriften konsultiert werden konnen. Hier solI nun versucht werden, einige Hauptentwicklungslinien dieser Literatur nachzuzeichnen und drei ihrer wichtigsten Vertreter, von denen zwei weitgehend unbekannt geblieben sind, vorzustellen: Raimundus Lullus, den hello. Petrus Pascha sius (San Pedro Pascual) und, Rabbi' Abner von Burgos, der sich nach seiner Bekeh rung Alfonso de Valladolid nannte. Dabei ergeben sich zahlreiche Probleme, die die Quellen und die Zuweisung einzelner Werke an bestimmte Autoren betreffen. Die Erorterung von Einzelfragen muB spezielIen Untersuchungen vorbehalten bleiben, von denen sich einige im Druck bzw. in Vorbereitung befinden.

Show description

Read or Download Die volkssprachliche apologetische Literatur auf der Iberischen Halbinsel im Mittelalter: 284. Sitzung am 18. April 1984 in Düsseldorf PDF

Similar german_10 books

Non-direktive Pädagogik: Eine Einführung in Grundlagen und Praxis des selbstbestimmten Lernens

Es wird ein Konzept pädagogischer Arbeit entwickelt, dessen zentrales Anliegen darin besteht, Lernprozesse im institutionellen und außerschulischen Bereich von erzieherischer Lenkung und Vereinnahmung zu befreien. Die 1. Auflage dieses Werkes ist 1980 im Westdeutschen Verlag erschienen.

Additional info for Die volkssprachliche apologetische Literatur auf der Iberischen Halbinsel im Mittelalter: 284. Sitzung am 18. April 1984 in Düsseldorf

Example text

Fuhrend ist dabei ein eifernder Konvertit, Alfonso de Valladolid, dessen Werke, soweit uberhaupt erhalten, nur handschriftlich vorliegen. Uber die Person Abners, der sich spater Alfonso nannte und der etwa von 1270-1340 gelebt hat, ist Volkssprachliche apologetische Literatur 33 nur das wenige bekannt, was sich aus seinen Schriften und denen seiner jiidischen Widersacher entnehmen laBt. Abner wirkte als Ant in Burgos, als sich 1275 unter der jiidischen Bevolkerung Altkastiliens U nruhe hinsichtlich ihres kiinftigen Schicksals verbreitete, die gesteigert wurde durch drohende Vorzeichen und das Auftreten falscher Propheten.

De rrazonar contra ellos que en las penas del cuerpo a pena e tribulacion en el alma. ]: De rrazonar contra nos que esto non l'a el alma si non mientra que es ayuntada al cuerpo. ]: Para rrazonar contra ellos de 10 que dixieron los maestros, que los fijos mere~en pena por los peccados de los padres en aque/lla manera dicha. ]: De rrazonar contra nos que tan poco est0 34 non 10 auia el alma, si non mientra que est;! ayuntada al cuerpo por la manziella del peccado que finco en el alma del fijo con medianeria del cuerpo.

Encyclopediede l'Islam, s. v. I:Iayy b. Y~~an. 1m Text (f. ) hiel ben huriol, wobei diese Namensform noch der Erklarung bedarf. 4 49 17v. mester concordar en / un omne derecho e conplido en ssu entendimiento e en ssu bondad e en ssu affincamiento en Dios e en ssu saluacion en la ffin de quanto mas puede ser, aquel es dicho entrellos Christo, fijo de Dauit, si non que aquellos dos primeros, es mester que concuerden en ellos, por que los aian por enxienplo solamiente para su s;iens;ia, e non ponen ffuers;a, siquier sean en el mundo, siquier non; mas los de la ley an mester que el Christo sea en el mundo ssin dubda.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 13 votes