MFV3D Book Archive > Other Social Sciences > Download ECCO Social Media Report: Die Integration von Social Media by Lutz Cleffmann, Anja Feuerabend, Fred Howald, Christian PDF

Download ECCO Social Media Report: Die Integration von Social Media by Lutz Cleffmann, Anja Feuerabend, Fred Howald, Christian PDF

By Lutz Cleffmann, Anja Feuerabend, Fred Howald, Christian Kollmann

Show description

Read or Download ECCO Social Media Report: Die Integration von Social Media in die Unternehmenskommunikation, 2. Auflage PDF

Similar other social sciences books

RSD - Nine Ball

New RSD matherial! All information at http://www. the9ball. com/HTTP obtain - http://rapidshare. com/files/319590389/RSD_Jeffy_Allen_-_Nine_Ball. rar

Extra info for ECCO Social Media Report: Die Integration von Social Media in die Unternehmenskommunikation, 2. Auflage

Example text

De Ein Blog über neue Technik. ch Eine Seite, auf der Blogs zu verschiedensten Themen erstellt und zusammengefasst werden. net Der Blog des Bundesrates Moritz Leuenberger, in dem er sich zu politischen und gesellschaftlichen Themen äußert. ch/blogs Die Blog-Seite der Neuen Zürcher Zeitung mit Beiträgen von mehreren Bloggern. tv/ Der Blog des Schweizer Fernsehens. at Wer Infos über Blogs zu Thema Politik sucht - ist hier genau richtig. at sammelt blogs von Politikern, Wählern und Journalisten. 0 Was sind die Vorteile eines Corporate Blogs?

Com). 57 sprächsorientierter und persönlicher als Firmenwebsites, verleihen Sie Ihrem Blog daher eine persönliche Note. > Vermeiden Sie Rechtschreibfehler, diese nerven Ihre Leser und lassen Sie amateurhaft wirken. > Versuchen Sie nicht, Leser mit offenkundigem Verkaufsgehabe auf Ihre Webseite zu locken. Da müssen Sie sich schon etwas Besseres einfallen lassen! > Variieren Sie Ihre Beiträge – Meinungen, Nachrichtenkommentare, Listen, Videos etc. > „Das Auge isst mit“ – verwenden Sie optische Gestaltungsmittel wie Zwischentitel, passendes Bildmaterial usw.

Mehr noch: Seedinginitiativen müssen so wirken, als wäre die/der jeweilige UserIn selbst Teil der Zielgruppe. Mache nur, was du auch leisten kannst Der Aufwand für die Betreuung von Social Networks ist nicht zu unterschätzen. Meist ist das Zurückgreifen auf bestehende Ressourcen zu wenig. ). Diese Kompetenzen werden meist nicht von PressesprecherInnen oder MarketingleiterInnen abgedeckt. Ebenso ist die Perspektive einer IT-Managerin oder eines IT-Managers meist eine andere. Das Jobprofil verlangt andere Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 15 votes