MFV3D Book Archive > Nonfiction 9 > Download Empfehlungen des Arbeitsausschusses „Ufereinfassungen” Hafen PDF

Download Empfehlungen des Arbeitsausschusses „Ufereinfassungen” Hafen PDF

Vorwort      V

Verzeichnis der Empfehlungen     XV

0 Statische Berechnungen    1

0.1 Allgemeines      1

0.2 Sicherheitskonzept      3

0.3 Berechnungen von Ufereinfassungen   9

1 Baugrund     11

1.1 Mittlere charakteristische Werte von Bodenkenngro?en (E 9)    11

1.2 Anordnung und Tiefe von Bohrungen und Sondierungen (E 1)  16

1.3 Geotechnischer Bericht (E 150)      17

1.4 Ermittlung der Scherfestigkeit cu wassergesattigter, undranierter bindiger Boden (E 88)     19

1.5 Beurteilung des Baugrunds fur das Einbringen von Spundbohlen und Pfahlen und Auswahl des Einbringverfahrens (E 154)  23

2 Erddruck und Erdwiderstand      27

2.1 Allgemeines      27

2.2 Ansatz der Kohasion in bindigen Boden (E 2)     27

2.3 Ansatz der scheinbaren Kohasion (Kapillarkohasion) im Sand (E three) 27

2.4 Ermittlung des Erddrucks nach dem Culmann-Verfahren (E 171)  28

2.5 Erddruck bei geschichtetem Boden (E 219)   30

2.6 Ermittlung des Erddrucks bei einer gepflasterten steilen Boschung eines teilgeboschten Uferausbaus (E 198)    32

2.7 Ermittlung der Erddruckabschirmung auf eine Wand unter einer Entlastungsplatte bei mittleren Gelandeauflasten (E 172)   34

2.8 Erddruckverteilung unter begrenzten Lasten (E 215)  37

2.9 Ermittlung des aktiven Erddrucks bei wassergesattigten nicht- bzw. teilkonsolidierten, weichen bindigen Boden (E 130)   38

2.10 Auswirkung artesischen Wasserdrucks unter Gewassersohlen auf Erddruck und Erdwiderstand (E 52)   40

2.11 Ansatz von Erddruck und Wasseruberdruck und konstruktive Hinweise fur Ufereinfassungen mit Bodenaustausch und verunreinigter oder gestorter Baggergrubensohle (E 110)   42

2.12 Einfluss des stromenden Grundwassers auf Wasseruberdruck, Erddruck und Erdwiderstand (E 114)    46

2.13 Bestimmung des Verschiebungswegs fur die Mobilisierung des Erdwiderstands in nichtbindigen Boden (E 174)   52

2.14 Ma?nahmen zur Vergro?erung des Erdwiderstands vor Ufereinfassungen (E 164)      53

2.15 Erdwiderstand vor Gelandesprungen in weichen bindigen Boden bei schneller Belastung auf der Landseite (E 190)   56

2.16 Ufereinfassungen in Erdbebengebieten (E 124)    57

3 Hydraulischer Grundbruch, Gelandebruch    63

3.1 Sicherheit gegen hydraulischen Grundbruch (E 115)  63

3.2 Piping (Erosionsgrundbruch) (E 116)    69

4 Wasserstande, Wasserdruck, Entwasserungen    73

4.1 Mittlerer Grundwasserstand (E 58)     73

4.2 Wasseruberdruck in Richtung Wasserseite (E 19)    73

4.3 Wasseruberdruck auf Spundwande vor uberbauten Boschungen im Tidegebiet (E 65)      76

4.4 Ausbildung von Durchlaufentwasserungen in Spundwandbauwerken (E 51)     77

4.5 Ausbildung von Entwasserungen bei Uferbauwerken im Tidegebiet (E 32)      79

4.6 Entspannung artesischen Drucks unter Hafensohlen (E 53)    81

4.7 Berucksichtigung der Grundwasserstromung (E 113)  82

4.8 Vorubergehende Sicherung von Ufereinfassungen durch Grundwasserabsenkung (E 166)   91

5 Schiffsabmessungen und Belastungen der Ufereinfassungen  95

5.1 Schiffsabmessungen (E 39)    95

5.2 Ansatz des Anlegedrucks von Schiffen an Uferwanden (E 38)   103

5.3 Anlegegeschwindigkeiten von Schiffen quer zum Liegeplatz (E forty) 104

5.4 Bemessungssituationen (E 18)      105

5.5 Lotrechte Nutzlasten (E 5)     107

5.6 Ermittlung des „Bemessungsseegangs“ fur See- und Hafenbauwerke (E 136)      111

5.7 Wellendruck auf senkrechte Uferwande im Kustenbereich (E a hundred thirty five) 121

5.8 Lasten aus Schwall- und Sunkwellen infolge Wasserein- bzw -ableitung (E 185)       127

5.9 Auswirkungen von Wellen aus Schiffsbewegungen (E 186)   129

5.10 Wellendruck auf Pfahlbauwerke (E 159)  134

5.11 Windlasten auf vertaute Schiffe und deren Einflusse auf die Bemessung von Vertau- und Fendereinrichtungen in Seehafen (E 153)       149

5.12 Anordnung und Belastung von Pollern fur Seeschiffe (E 12)    152

5.13 Anordnung, Ausbildung und Belastungen von Pollern in Binnenhafen (E 102)     153

5.14 Kaibelastung durch Krane und anderes Umschlaggerat (E 84)  156

5.15 Eissto? und Eisdruck auf Ufereinfassungen, Fenderungen und Dalben im Kustenbereich (E 177)     160

5.16 Eissto? und Eisdruck auf Ufereinfassungen, Pfeiler und Dalben im Binnenbereich (E 205)    169

5.17 Belastung der Ufereinfassungen und Dalben durch Reaktionskrafte aus Fendern (E 213)      172

6 Querschnittsgestaltung und Ausrustung von Ufereinfassungen 175

6.1 Querschnittsgrundma?e von Ufereinfassungen in Seehafen (E 6)  175

6.2 Oberkante der Ufereinfassungen in Seehafen (E 122)  177

6.3 Querschnittsgrundma?e von Ufereinfassungen in Binnenhafen (E 74)       179

6.4 Spundwandufer an Binnenkanalen (E 106)   182

6.5 Ausbau teilgeboschter Ufer in Binnenhafen mit gro?en Wasserstandsschwankungen (E 119)    185

6.6 Gestaltung von Uferflachen in Binnenhafen nach betrieblichen Gesichtspunkten (E 158)    188

6.7 Solltiefe und Entwurfstiefe der Hafensohle (E 36)   190

6.8 Verstarkung von Ufereinfassungen zur Vertiefung der Hafensohle in Seehafen (E 200)      192

6.9 Boschungen unter Ufermaueruberbauten hinter geschlossenen Spundwanden (E 68)     197

6.10 Umgestaltung von Ufereinfassungen in Binnenhafen (E 201)   198

6.11 Ausrustung von Gro?schiffsliegeplatzen mit Sliphaken (E 70)   201

6.12 Anordnung, Ausbildung und Belastung von Steigeleitern (E 14)  203

6.13 Anordnung und Ausbildung von Treppen in Seehafen (E 24)   205

6.14 Ausrustung von Ufereinfassungen in Seehafen mit Ver- und Entsorgungsanlagen (E 173)    207

6.15 Fenderungen fur Gro?schiffe (E 60)    211

6.16 Fenderungen in Binnenhafen (E 47)    229

6.17 Grundung von Kranbahnen bei Ufereinfassungen (E 120)    229

6.18 Befestigung von Kranschienen auf Beton (E 85)   232

6.19 Anschluss der Dichtung der Bewegungsfuge in einer Stahlbetonsohle an eine tragende Umfassungsspundwand aus Stahl (E 191)  240

6.20 Anschluss einer Stahlspundwand an ein Betonbauwerk (E 196)   242

6.21 Schwimmende Landeanlagen in Seehafen (E 206)   244

7 Erdarbeiten und Baggerungen     247

7.1 Baggerarbeiten vor Uferwanden in Seehafen (E 80)  247

7.2 Bagger- und Aufspultoleranzen (E 139)    249

7.3 Aufspulen von Hafengelande fur Ufereinfassungen (E 81)    253

7.4 Hinterfullen von Ufereinfassungen (E 73)    258

7.5 Lagerungsdichte von aufgespulten nichtbindigen Boden (E a hundred seventy five) 260

7.6 Lagerungsdichte von verklappten nichtbindigen Boden (E 178)  263

7.7 Baggern von Unterwasserboschungen (E 138)    264

7.8 Sackungen nichtbindiger Boden (E 168)    268

7.9 Ausfuhrung von Bodenaustausch in der Rammtrasse von Ufereinfassungen (E 109)     269

7.10 Bodenverdichtung mit schweren Fallgewichten (Dynamische Intensivverdichtung) (E 188)   275

7.11 Vertikaldrans zur Beschleunigung der Konsolidierung weicher bindiger Boden (E 93)      276

7.12 Konsolidierung weicher bindiger Boden durch Vorbelastung (E 179)      280

7.13 Verbesserung der Tragfahigkeit weicher bindiger Boden durch Vertikalelemente (E 210)      287

8 Spundwandbauwerke     295

8.1 Baustoff und Ausfuhrung     295

8.2 Berechnung und Bemessung der Spundwand     378

8.3 Berechnung und Bemessung von Fangedammen    424

8.4 Gurte, Holme und Ankeranschlusse    443

8.5 Nachweis der Standsicherheit von Verankerungen in der tiefen Gleitfuge (E 10)       489

9 Zugpfahle und Anker (E 217)      499

9.1 Allgemeines      499

9.2 Verdrangungspfahle      499

9.3 Mikropfahle      503

9.4 Sonderpfahle      505

9.5 Anker      506

10 Uferwande, Ufermauern und Uberbauten aus Beton   509

10.1 Entwurfsgrundlagen fur Uferwande, Ufermauern und Uberbauten (E 17)       509

10.2 Bemessung und Konstruktion von Stahlbetonbauteilen bei Ufereinfassungen (E 72)    510

10.3 Schalungen in Gebieten mit Tideeinfluss undWellengang (E 169)  514

10.4 Schwimmkasten als Ufereinfassungen von Seehafen (E 79)    515

10.5 Druckluft-Senkkasten als Ufereinfassungen (E 87)   518

10.6 Ausbildung und Bemessung von Kaimauern in Blockbauweise (E 123)      521

10.7 Ausbildung und Bemessung von Kaimauern in offener Senkkastenbauweise (E 147)    527

10.8 Ausbildung und Bemessung von massiven Ufereinfassungen (z. B. in Blockbauweise, als Schwimmkasten oder als

Druckluft-Senkkasten) in Erdbebengebieten (E 126)  531

10.9 Anwendung und Ausbildung von Bohrpfahlwanden (E 86)    531

10.10 Anwendung und Ausbildung von Schlitzwanden (E 144)  535

10.11 Bestandsaufnahme vor dem Instandsetzen von Betonbauteilen im Wasserbau (E 194)     540

10.12 Instandsetzung von Betonbauteilen im Wasserbau (E 195)    543

11 Pfahlrostkonstruktionen     553

11.1 Allgemeines      553

11.2 Berechnung nachtraglich verstarkter Pfahlrostkonstruktionen (E forty five) 553

11.3 Berechnung ebener Pfahlrostkonstruktionen (E 78)   556

11.4 Ausbildung und Berechnung raumlicher Pfahlroste (E 157)    559

11.5 Ausbildung und Bemessung von Pfahlrostkonstruktionen in Erdbebengebieten (E 127)    564

12 Schutz- und Sicherungsbauwerke    567

12.1 Boschungssicherungen an Binnenwasserstra?en (E 211)  567

12.2 Boschungen in Seehafen und in Binnenhafen mit Tide (E 107)   574

12.3 Anwendung von geotextilen Filtern bei Boschungs- und Sohlensicherungen (E 189)     579

12.4 Kolkbildung und Kolksicherung vor Ufereinfassungen (E 83)   582

12.5 Kolksicherung an Pfeilern und Dalben    593

12.6 Einbau mineralischer Sohldichtungen unter Wasser und ihr Anschluss an Ufereinfassungen (E 204)    594

12.7 Hochwasserschutzwande in Seehafen (E 165)     597

12.8 Geschuttete Molen und Wellenbrecher (E 137)    603

13 Dalben (E 218)       615

13.1 Grundlagen      615

13.2 Bemessung der Dalben     620

13.3 Ausfuhrung und Anordnung von Dalben    629

14 Bauwerksinspektion von Ufereinfassungen (E 193)   633

14.1 Allgemeines      633

14.2 Dokumentation       634

14.3 Durchfuhrung der Bauwerksinspektion    635

14.4 Inspektionsintervalle      637

14.5 Erhaltungsmanagementsysteme      638

Anhang I Schrifttum       641

I.1 Jahresberichte     641

I.2 Bucher, Abhandlungen     642

I.3 Technische Bestimmungen    654

Anhang II Zeichenerklarung    657

II.1a Lateinische Kleinbuchstaben   657

II.1b Lateinische Gro?buchstaben    659

II.1c Griechische Buchstaben    660

II.2 Indizes      661

II.3 Nebenzeichen und Abkurzungen     663

II.4 Bezeichnung der Wasserstande und Wellenhohen   664

Stichwortverzeichnis       667

Content:
Chapter 1 Baugrund (pages 11–26):
Chapter 2 Erddruck und Erdwiderstand (pages 27–62):
Chapter three Hydraulischer Grundbruch, Gelandebruch (pages 63–71):
Chapter four Wasserstande, Wasserdruck, Entwasserungen (pages 73–93):
Chapter five Schiffsabmessungen und Belastungen der Ufereinfassungen (pages 95–173):
Chapter 6 Querschnittsgestaltung und Ausrustung von Ufereinfassungen (pages 175–246):
Chapter 7 Erdarbeiten und Baggerungen (pages 247–293):
Chapter eight Spundwandbauwerke (pages 295–497):
Chapter nine Zugpfahle und Anker (E 217) (pages 499–507):
Chapter 10 Uferwande, Ufermauern und Uberbauten aus Beton (pages 509–552):
Chapter eleven Pfahlrostkonstruktionen (pages 553–565):
Chapter 12 Schutz? und Sicherungsbauwerke (pages 567–614):
Chapter thirteen Dalben (E 218) (pages 615–631):
Chapter 14 Bauwerksinspektion von Ufereinfassungen (E 193) (pages 633–639):

Show description

Read Online or Download Empfehlungen des Arbeitsausschusses „Ufereinfassungen” Hafen und Wasserstra?en EAU 2012 PDF

Best nonfiction_9 books

Alpine Ecosystems in the Northwest Caucasus

Plant geographical description of the world, syntaxonomy, spatial styles, floristic richness, constitution of plant groups on the subject of soil houses and herbivore effect have been defined for a mountain zone that's tough to entry. Seasonal, inter-annual, and long term dynamics of plants are mentioned at the base of long term observations in addition to pollen and phytolith analyses.

Hot and Cold Water Supply, Second Edition

This e-book presents a hugely illustrated advisor to the layout, set up and upkeep of cold and hot water offer platforms for household structures. in keeping with British usual BS 6700, the hot version takes into consideration revisions to the normal because the booklet used to be first released in 1991. It has additionally been up-to-date to offer assistance at the 1999 Water offer rules and contains revisions to the construction rules.

Makromolekule Set: 4 Volume Set, Sechste, vollstandig uberarbeitete Auflage

Content material: bankruptcy 1 Einfuhrung (pages 1–20): bankruptcy 2 Konstitution (pages 21–62): bankruptcy three Charakterisierung von Polymeren (pages 63–103): bankruptcy four Konfiguration (pages 104–132): bankruptcy five Konformation (pages 133–147): bankruptcy 6 Polyreaktionen (pages 148–186): bankruptcy 7 Gleichgewichte bei Polyreaktionen (pages 187–213): bankruptcy eight Ionische Polymerisationen (pages 214–261): bankruptcy nine Polyinsertionen (pages 262–298): bankruptcy 10 Radikalische Polymerisationen (pages 299–352): bankruptcy eleven Polymerisation durch Strahlung und in geordneten Zustanden (pages 353–375): bankruptcy 12 Copolymerisationen (pages 376–416): bankruptcy thirteen Polykondensationen und Polyadditionen (pages 417–486): bankruptcy 14 Biologische Polyreaktionen (pages 487–546): bankruptcy 15 Reaktionen von Makromolekulen (pages 547–581): bankruptcy sixteen Konstruieren von Makromolekulen (pages 582–602): bankruptcy 1 Einleitung (pages 1–3): bankruptcy 2 Chemische Struktur (pages 4–39): bankruptcy three Mikrokonformationen (pages 40–65): bankruptcy four Makrokonformationen (pages 66–137): bankruptcy five Streumethoden (pages 138–169): bankruptcy 6 Ungeordnete kondensierte Systeme (pages 170–184): bankruptcy 7 Kristalline Zustande (pages 185–234): bankruptcy eight Mesophasen (pages 235–267): bankruptcy nine Polymere in und an Grenzflachen (pages 268–291): bankruptcy 10 Thermodynamik von Polymerlosungen (pages 292–362): bankruptcy eleven shipping in Losungen (pages 363–394): bankruptcy 12 Viskositat verdunnter Losungen (pages 395–425): bankruptcy thirteen Thermische Eigenschaften (pages 426–469): bankruptcy 14 shipping in Polymeren (pages 470–490): bankruptcy 15 Viskositat von Schmelzen (pages 491–516): bankruptcy sixteen Elastizitat (pages 517–567): bankruptcy 17 Viskoelastizitat (pages 568–610): bankruptcy 18 Bruch von Polymeren (pages 611–633): bankruptcy 1 Einfuhrung (pages 1–7): bankruptcy 2 Struktur und Eigenschaften von Polymeren (pages 8–25): bankruptcy three Rohstoffe (pages 26–81): bankruptcy four Technische Synthesen (pages 82–142): bankruptcy five Kohlenstoff?

Benchmarking National Tourism Organisations and Agencies. Understanding Best Practice

"This ebook examines comparative functionality and top perform in nationwide Tourism Organisations/Administrations from large study performed in 2003 and 2004. research contained intimately for 8 nationwide Tourism companies dependent in 4 Continents. "--Jacket.

Additional resources for Empfehlungen des Arbeitsausschusses „Ufereinfassungen” Hafen und Wasserstra?en EAU 2012

Example text

Bild E 219-2. 9 Horizontale Lastverteilung bei begrenzten Lasten Ermittlung des aktiven Erddrucks bei wassergesättigten nicht- bzw. teilkonsolidierten, weichen bindigen Böden (E 130) Für dränierte Zustände ist mit wirksamen Spannungen und mit wirksamen Scherparametern zu rechnen. Für undränierte Zustände sollte mit wirksamen Spannungen und entsprechend mit wirksamen Scherparametern gerechnet werden. Eine Berechnung mit totalen Spannungen und entsprechend mit undränierten Scherparametern wird nicht empfohlen, da cu abhängig ist von – – – – 38 den wirksamen Spannungen im Ausgangszustand, dem Grad der Vorbelastung (OCR), der zeitlichen Abfolge der Belastung (Spannungspfad), der Geschwindigkeit der Lastaufbringung und diese Einflüsse nur durch eine Analyse der Entwicklung der wirksamen Spannungen und eine Berechnung des Erddrucks mit den wirksamen Scherparametern vollständig erfasst werden können.

8 Erddruckverteilung unter begrenzten Lasten (E 215) Der Erddruck aus lotrechten Streifen- oder Linienlasten darf in einer vereinfachten begrenzten Lastfigur auf die Stützwand angesetzt werden. Die Belastung der Wand erstreckt sich auf einen durch den Winkel ’0k von der Vorderkante der Last und durch den Winkel #a,k von der Hinterkante der Last begrenzten Bereich (Bild E 219-1). Die Verteilung der Last muss unter der Berücksichtigung der möglichen Verformungen gewählt werden. 2) müssen diese Lastanteile ebenfalls umgelagert werden, insbesondere um die Lastkonzentration über Stützstellen nicht zu unterschätzen.

Qa und Qp sind die unter ’0 zur Gleitflächennormalen wirkenden Bodenreaktionen und Ea bzw. Ep die unter dem Neigungswinkel a bzw. p zur Wandnormalen wirkenden Erddruck- bzw. Erdwiderstandskräfte. Der Wasserüberdruck ergibt sich als Differenz zwischen dem auf das Bauwerk wirkenden Wasserdruck W2 und dem Außenwasserdruck. 47 Die Genauigkeit des so ermittelten Wasserdrucks, Erddrucks und Erdwiderstands hängt davon ab, wie genau die realen Verhältnisse durch das Strömungsnetz abgebildet werden. Der vorstehende Ansatz hat sich für Ufereinfassungen grundsätzlich bewährt, im Falle schmaler Baugruben und in Baugrubenecken sind jedoch genauere Untersuchungen erforderlich, die die gegenseitigen Beeinflussungen gegenüber liegender bzw.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 20 votes