MFV3D Book Archive > German 14 > Download Ergebnisse der Biologie: Dreiundzwanzigster Band by B. M. Johri, I. K. Vasil (auth.), H. Autrum, E. Bünning, K. PDF

Download Ergebnisse der Biologie: Dreiundzwanzigster Band by B. M. Johri, I. K. Vasil (auth.), H. Autrum, E. Bünning, K. PDF

By B. M. Johri, I. K. Vasil (auth.), H. Autrum, E. Bünning, K. v. Frisch, E. Hadorn, A. Kühn, E. Mayr, A. Pirson, J. Straub, H. Stubbe, W. Weidel, Hansjochem Autrum (eds.)

Show description

Read or Download Ergebnisse der Biologie: Dreiundzwanzigster Band PDF

Similar german_14 books

Stereotypen und Massenmedien: Zum Deutschlandbild in französischen Tageszeitungen

Zero. Einleitung. - 1. Nationale Stereotypisierungen in Massenmedien. - 2. Deutschland-Stereotypen im geschichtlichen und politischen Kontext. - three. Ansiedlung der Untersuchung im Bereich der Stereotypenforschung. - four. Die Rolle der Kommunikation in den deutsch-französischen Beziehungen. - five. Die Untersuchungsmethode.

Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft

Gender in movement analysiert Auswirkungen ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen auf Geschlechterverhältnisse. Vor allem postfordistische Umwälzungen der Arbeitsgesellschaft führen zu prekären Arbeitsverhältnissen. Diversity-Theorien sollen dazu beitragen, unterschiedliche Machtachsen wie Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung usw.

Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der organisationalen Führung

Organisationale Führung ist Gegenstand einer Fülle von Theorien und Konzepten. Beinahe jede mittelgroße organization verfügt über ein eigenes Führungsmodell und praktiziert elaborierte Verfahren der Führungskräfteentwicklung. Dennoch scheint sich die allgemeine Qualität der Personalführung über die Jahre hinweg keineswegs zu verbessern.

Additional info for Ergebnisse der Biologie: Dreiundzwanzigster Band

Example text

Biophys. 60, 21 (1956). - The metabolism of phenylpropane derivatives in plants. Handb. Pflanzenphysiologie, Bd. 10, S. 543. Berlin-Göttingen-Heidelberg 1958. and J. B. HARBORNE: The chemistry of flower pigmentation in Antirrhinum majus IV. The albino (-mm-nn) form. Arch. Biochem. Biophys. 55, 447 (1955). and E. HrNREINER: Theories of the biogenesis of flavonoid compounds. Bot. Rev. 18, 77 (1952). and T. SwAIN: Biosynthesis of flavonoid compounds in higher plants. Chem. a. Ind. 1957, 984. GoRTNER, W.

Die Summe aller Abweichungen einer Dunkelpflanze (z. B. eines Dunkelkeimlings) von einer entsprechenden Lichtpflanze bezeichnet man als "Etiolement". Das Etiolement ist also "negativ" definiert, die Lichtpflanze gilt als der "Normalfall". Wir wollen diese konventionelle Anschauung in dieser Arbeit beibehalten, obgleich sie bedenklich ist. Die Dunkelpflanze, z. B. der Dunkelkeimling einer dikotylen Pflanze, ist nämlich ein einfacheres und genauer definierbares physikalisch-chemisches System als die Lichtpflanze.

Vienna. Val. 14, p. 63. London 1959. BRoWN, S. , and A. C. NEISH: Shikimic acid as a precursor in Iignin biosynthesis. Nature (London) 175, 688 (1955). - Studies of Iignin biosynthesis using isotopic carbon IV. Canad. J. Biochem. Physiol. 33, 948 (1955). - Studies of Iignin biosynthesis using isotopic carbon V. Canad. J. Biochem. Physiol. 34, 769 (1956). D. WRIGHT and A. C. NEISH: Studies of Iignin biosynthesis using isotopic carbon VII. Canad. J. Biochem. Physiol. 37, 25 (1959). BYERRUM, R. , J.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 28 votes