MFV3D Book Archive > German 14 > Download Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft by Karoline Bankosegger, Edgar J. (Eds.) Forster, Edgar J. PDF

Download Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft by Karoline Bankosegger, Edgar J. (Eds.) Forster, Edgar J. PDF

By Karoline Bankosegger, Edgar J. (Eds.) Forster, Edgar J. Forster

Gender in movement analysiert Auswirkungen ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen auf Geschlechterverhältnisse. Vor allem postfordistische Umwälzungen der Arbeitsgesellschaft führen zu prekären Arbeitsverhältnissen. Diversity-Theorien sollen dazu beitragen, unterschiedliche Machtachsen wie Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung usw. in konkreten Kontexten (Haushalt, Kunst, Universität usw.) zu analysieren und Veränderungsperspektiven durch Bildung und politische Intervention aufzuzeigen.

Show description

Read or Download Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft PDF

Best german_14 books

Stereotypen und Massenmedien: Zum Deutschlandbild in französischen Tageszeitungen

Zero. Einleitung. - 1. Nationale Stereotypisierungen in Massenmedien. - 2. Deutschland-Stereotypen im geschichtlichen und politischen Kontext. - three. Ansiedlung der Untersuchung im Bereich der Stereotypenforschung. - four. Die Rolle der Kommunikation in den deutsch-französischen Beziehungen. - five. Die Untersuchungsmethode.

Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft

Gender in movement analysiert Auswirkungen ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen auf Geschlechterverhältnisse. Vor allem postfordistische Umwälzungen der Arbeitsgesellschaft führen zu prekären Arbeitsverhältnissen. Diversity-Theorien sollen dazu beitragen, unterschiedliche Machtachsen wie Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung usw.

Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der organisationalen Führung

Organisationale Führung ist Gegenstand einer Fülle von Theorien und Konzepten. Beinahe jede mittelgroße employer verfügt über ein eigenes Führungsmodell und praktiziert elaborierte Verfahren der Führungskräfteentwicklung. Dennoch scheint sich die allgemeine Qualität der Personalführung über die Jahre hinweg keineswegs zu verbessern.

Extra resources for Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft

Example text

X Welche Konsequenzen und Perspektiven ergeben sich aus diesen Umwälzungen? 35 1. Fordismus: Soziale Gerechtigkeit als männliches Projekt? Die Nachkriegsjahrzehnte werden als Zeit des „gebändigten Kapitalismus“ bezeichnet, die eine Ausnahme in der Geschichte und Entwicklung des kapitalistischen Wirtschaftssystems darstellen. Joachim Hirsch (1998) analysiert die Entwicklung des Kapitalismus als eine Abfolge struktureller Krisen, deren Lösung in der Nachkriegszeit darin bestand, eine spezifische ökonomische Akkumulations- und politisch-soziale Regulationsweise durchzusetzen: den Fordismus1.

Die Frauenerwerbsquote ist im Laufe der 1970er Jahre stark gestiegen: Betrug der Anteil der Frauen am Erwerbspotential in Österreich 1962 noch 37%, so erhöhte er sich 1972 auf 38% und 1983 auf 40,4%. Die Zahl weiblicher Erwerbstätiger (+25%) stieg zwischen 1970 und 1980 auch stärker als der der Männer (+ 11%). Verantwortlich dafür sind verschiedene soziale Prozesse und politische Entscheidungen. In der Phase der Hochkonjunktur verstärkte sich die Tendenz, Frauen9 ins Erwerbsleben zu integrieren.

Gerade an dem Konflikt um die Legalisierung der Abtreibung wird deutlich, dass es sich hier, wie bei vielen Forderungen der Frauenbewegung, auch um die Einforderung bürgerlicher Freiheitsrechte für Frauen handelte. Die Verwobenheit dieser Frage mit anderen Politikbereichen zeigt aber auch, dass sie weit darüber hinausreicht. Die Beschränkungen, denen Frauen unterworfen werden, sind wesentlicher Ausdruck männlicher Macht und Herrschaft und beeinträchtigen den Zugang von Frauen zur öffentlichen Sphäre bzw.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 20 votes