MFV3D Book Archive > German 14 > Download Governance in der politischen Ökonomie: Struktur und Wandel by Richard Deeg (auth.), Arthur Benz, Uwe Schimank, Georg PDF

Download Governance in der politischen Ökonomie: Struktur und Wandel by Richard Deeg (auth.), Arthur Benz, Uwe Schimank, Georg PDF

By Richard Deeg (auth.), Arthur Benz, Uwe Schimank, Georg Simonis, Susanne Lütz (eds.)

Globalisierung, Liberalisierung und der zunehmende Wettbewerb zwischen nationalen Märkten setzen das Institutionengefüge heutiger Marktwirtschaften zunehmend unter Druck. Kommt es zur Angleichung der Wirtschaftsstrukturen angelsächsischer und kontinentaleuropäischer Länder? Welche Dynamiken kennzeichnen den Umbau von Institutionen auf der Ebene von Wirtschaftssektoren, regionalen Produktionszusammenhängen oder auch die Transformation von Wirtschaftssystemen in Osteuropa? Diese Fragen stehen nicht nur im Zentrum der aktuellen Wirtschaftspolitik, sondern auch im Mittelpunkt der auf die politische Ökonomie gerichteten Governance-Debatte, welche die Wirtschaft in eine Vielzahl nicht-marktförmiger Institutionen eingebettet sieht. Dieser Band vermittelt einen Überblick über das Analyseinstrumentarium und den aktuellen Stand der auf die Wirtschaft bezogenen Governance-Forschung in verschiedenen Anwendungsfeldern. Kritisch diskutiert wird zudem die Leistungsfähigkeit des Ansatzes zur Erklärung des Wandels im modernen Kapitalismus.

Show description

Read Online or Download Governance in der politischen Ökonomie: Struktur und Wandel des modernen Kapitalismus PDF

Best german_14 books

Stereotypen und Massenmedien: Zum Deutschlandbild in französischen Tageszeitungen

Zero. Einleitung. - 1. Nationale Stereotypisierungen in Massenmedien. - 2. Deutschland-Stereotypen im geschichtlichen und politischen Kontext. - three. Ansiedlung der Untersuchung im Bereich der Stereotypenforschung. - four. Die Rolle der Kommunikation in den deutsch-französischen Beziehungen. - five. Die Untersuchungsmethode.

Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft

Gender in movement analysiert Auswirkungen ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen auf Geschlechterverhältnisse. Vor allem postfordistische Umwälzungen der Arbeitsgesellschaft führen zu prekären Arbeitsverhältnissen. Diversity-Theorien sollen dazu beitragen, unterschiedliche Machtachsen wie Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung usw.

Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der organisationalen Führung

Organisationale Führung ist Gegenstand einer Fülle von Theorien und Konzepten. Beinahe jede mittelgroße agency verfügt über ein eigenes Führungsmodell und praktiziert elaborierte Verfahren der Führungskräfteentwicklung. Dennoch scheint sich die allgemeine Qualität der Personalführung über die Jahre hinweg keineswegs zu verbessern.

Additional info for Governance in der politischen Ökonomie: Struktur und Wandel des modernen Kapitalismus

Example text

So würden Finanz-, aber auch Handelsbeziehungen zunehmend global und damit marktförmig organisiert und durch internationale Institutionen wie spezifische Regime oder die WTO reguliert. Fragen der allgemeinen Wettbewerbspolitik oder der Währungsordnung sind Regelungsgegenstände der Europäischen Union oder anderer regionaler Handelsblöcke, während die Arbeitsbeziehungen, die Steuerpolitik oder wohlfahrtsstaatliche Arrangements durch einzelne Nationalstaaten (und damit im Sinne der jeweiligen Modelllogiken) organisiert werden, Angelegenheiten der Aus- und Weiterbildung oder des Technologietransfers wären schließlich am ehesten noch subnational bzw.

2005) den eher lockeren Zusammenhalt der Institutionen unterschiedlicher Produktionssphären, der sich aus dem Vorhandensein von „slack“ ergebe. Wandel in einer Produktionssphäre sei möglich, ohne notwendigerweise ein negatives feedback komplementärer Institutionen hervorzurufen. Oftmals würden Komplementaritäten neu entstehen, etwa wenn Akteure aktiv vorhandenes institutionelles Material mit neuem kombinierten und sich dadurch die Frage ergebe, durch welche Arten von Kopplung sich Komplementarität eigentlich auszeichne (Crouch).

Alternativ könnten aber auch soziale Kriterien wie beispielsweise der Grad an gleicher oder ungleicher Verteilung von Familieneinkommen zum Indikator des Erfolgs einer Wirtschaftstransformation werden. Lässt sich ein klarer Zusammenhang zwischen einem Typ von GovernanceKonfiguration und wirtschaftlicher Performanz feststellen? Die Befunde der Governance-Forschung sind diesbezüglich ähnlich kontingent wie hinsichtlich 32 der Definition von Performanzkriterien. Allerdings zeigt sich im Vergleich der auf verschiedene Ebenen gerichteten Governance-Perspektive, dass lediglich der auf nationale Governance-Typologien abstellende Zweig der Debatte, und hier sehr ausgeprägt der „Varieties of Capitalism“ Ansatz (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 24 votes