MFV3D Book Archive > German 14 > Download Grundkurs Statistik in den Sozialwissenschaften: Eine leicht by Volker Müller-Benedict PDF

Download Grundkurs Statistik in den Sozialwissenschaften: Eine leicht by Volker Müller-Benedict PDF

By Volker Müller-Benedict

Das Buch ist gedacht für Sozialwissenschaftlerinnen und Sozialwissenschaftler, die in einem Kurs vom Umfang eines Semesters das für sie notwendige Basiswissen erlangen wollen. Es vermittelt seinen Lesern "statistical literacy", so dass sie Output-Tabellen aus Statistik-Programmen lesen, statistische Aussagen in wissenschaftlichen Publikationen einordnen, Meinungsumfragen statistisch fundiert kritisieren und eigene Datensätze mit den statistischen Grundverfahren beschreiben können. Es arbeitet mit wenig Mathematik, vielen Grafiken und Original-Output des Statistik-Programms SPSS.

Show description

Read or Download Grundkurs Statistik in den Sozialwissenschaften: Eine leicht verständliche, anwendungsorientierte Einführung in das sozialwissenschaftlich notwendige statistische Wissen PDF

Similar german_14 books

Stereotypen und Massenmedien: Zum Deutschlandbild in französischen Tageszeitungen

Zero. Einleitung. - 1. Nationale Stereotypisierungen in Massenmedien. - 2. Deutschland-Stereotypen im geschichtlichen und politischen Kontext. - three. Ansiedlung der Untersuchung im Bereich der Stereotypenforschung. - four. Die Rolle der Kommunikation in den deutsch-französischen Beziehungen. - five. Die Untersuchungsmethode.

Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft

Gender in movement analysiert Auswirkungen ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen auf Geschlechterverhältnisse. Vor allem postfordistische Umwälzungen der Arbeitsgesellschaft führen zu prekären Arbeitsverhältnissen. Diversity-Theorien sollen dazu beitragen, unterschiedliche Machtachsen wie Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung usw.

Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der organisationalen Führung

Organisationale Führung ist Gegenstand einer Fülle von Theorien und Konzepten. Beinahe jede mittelgroße organization verfügt über ein eigenes Führungsmodell und praktiziert elaborierte Verfahren der Führungskräfteentwicklung. Dennoch scheint sich die allgemeine Qualität der Personalführung über die Jahre hinweg keineswegs zu verbessern.

Additional info for Grundkurs Statistik in den Sozialwissenschaften: Eine leicht verständliche, anwendungsorientierte Einführung in das sozialwissenschaftlich notwendige statistische Wissen

Example text

Daten in der Form, wie sie nach der Datenerhebung vorliegen. 1: Beispiele fur Rohdaten, ihre Falle, Merkmale und Falle in der Population AusgefGllte Fragebogen miindl. B. B. B. trinken, sich unterhalten im Lokal I Auspragungen angekreuzte Antwort Antwort des Befragten Art des Inhalt, Zahl der Worte, ... B. h. codiert. Aus den Urlisten werden die Daten in eine Tabelle in der Weise eingetragen, dass die Falle untereinander und die Merkmale nebeneinander stehen. Dadurch wird die ,,Rohdatenmatrixa aufgespannt, die oben beschrieben wurde.

Dasselbe bezeichnen. Die einzige Schwierigkeit besteht in der Alltagssprache, in der es keine klare Unterscheidung zwischen Merkmalen und ihren Auspragungen gibt: ,,blaue Augen" wird direkt als Eigenschaft angesehen, da das Merkmal ,,Augen" bei einem Objekt ,,Mensch" im Alltag nicht als besonders envahnenswert erscheint; es wird erst dadurch zum Merkmal, dass die Augenfarbe von einem Forscher als beobachtenswertes Merkma1 von Menschen zum Forschungsgegenstand erhoben wird. Die drei Dimensionen von Beobachtungen lassen sich gut in einer Tabelle darstellen.

Eine Kreuztabelle ist vor allem dann interessant, wenn das eine Merkmal als Ursache, das andere als Wirkung gedeutet werden kann, also die Auspragungen des einen Merkmals auf die Auspragungen des anderen Merkmals wirken. Die Variable, die die Ursache darstellt, wird als unabhangige Variable bezeichnet, diejenige, die die Wirkung erfahrt, heil3t abhangige Variable. In einer Kreuztabelle sollten die Auspragungen der unabhangigen Variable in den Zeilen, die der abhangigen Variable in den Spalten stehen.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 7 votes