MFV3D Book Archive > German 10 > Download Hinterm Spinnrad oder auf dem Besen?: Frauen im deutschen by Walter Hartinger PDF

Download Hinterm Spinnrad oder auf dem Besen?: Frauen im deutschen by Walter Hartinger PDF

By Walter Hartinger

In gedanklicher Verbindung zur Vorlesung des Wintersemesters 200012001 "Heimchen am Herd oder neue Hexe. Frauenkultur gestern und heute," die ich im Rahmen der Otto-von-Freising-Gastprofessur an der Katholischen Universitat in Eichstatt halten durfte, standen diese beiden offentlichen Vortrage. Sie wurden fur die Druckfassung etwas erweitert und mit Anmerkungen versehen. Im Umfeld von Vorlesung und Vortragen erhielt ich mancherlei ermunternde Ruckau sserungen von Kollegen, Horerinnen und Horern, wofur ich mich herzlich bedanke. Mein Dank gilt vor allem der Geschichts-und Ge seIlschaftswissenschaftlichen Fakultat mit Dekan Prof. Dr. Rainer Muller und dem Volkskunde-Kollegen Prof. Dr. Walter Potzl fur die Einladung und die freundschaftliche Betreuung wahrend des Eich statter Semesters. Die Frauenforschung erlebt seit etwas mehr als 20 Jahren ein erfreuli ches Wachstum, auch innerhalb von Volkskunde und Kulturge schichte. Gelegentliche Aufgeregtheiten der Anfangsjahre gegenuber einer Beteiligung der demeanour sind gottlob mittlerweile wieder abge klungen. Freilich gibt es noch genugend offene Fragen. Hoffen wir, dass durch kontinuierliche Forschungs- und Erkenntnisbemuhungen von Frauen und Mannern das Verstandnis und die Zusammenarbeit der Geschlechter in Univeristat und Gesellschaft fortschreiten! Walter Hartinger Passau, im Februar 2001 Inhaltsverzeichnis Seite vorwort .............................................................................................. VII Inhaltsverzeichnis ............................................................................... IX I. Marchen zwischen Fiktion und Wirklichkeit. Das Beispiel Rumpelstilzchen .............................................................................. 1 eleven. Von alten und neuen Hexen. Hexenglaube und Hexenverfolgung in Vergangenheit und Gegenwart .................................................. 33 Historische Hexenprozesse ............................................................ 36 Hexenhammer (Malleus maleficarum, 1487) ............................... .43 Verlauf der Hexenprozesse ........................................................... .48 Gegner der Hexenprozesse ............................................................ fifty seven I. Marchen zwischen Fiktion und Wirklichkei

Show description

Read or Download Hinterm Spinnrad oder auf dem Besen?: Frauen im deutschen Märchen und Hexenglauben PDF

Similar german_10 books

Non-direktive Pädagogik: Eine Einführung in Grundlagen und Praxis des selbstbestimmten Lernens

Es wird ein Konzept pädagogischer Arbeit entwickelt, dessen zentrales Anliegen darin besteht, Lernprozesse im institutionellen und außerschulischen Bereich von erzieherischer Lenkung und Vereinnahmung zu befreien. Die 1. Auflage dieses Werkes ist 1980 im Westdeutschen Verlag erschienen.

Extra resources for Hinterm Spinnrad oder auf dem Besen?: Frauen im deutschen Märchen und Hexenglauben

Sample text

A. Max Lüthi, Das europäische Volksmärchen. Form und Wesen, 6. Auf!. München 1978 17 ). Darum möchte ich als letzte Interpretationsrichtung die stilkritische Analyse vorstellen, welche uns zeigt, was es mit dem Märchen als einer eigenen Gattung der fiktionalen Dichtung auf sich hat, die sich unterscheidet von anderen fiktionalen Texten wie Mythen, Sagen, Legenden, Witzen und Schwänken. So hat Max Lüthi herausgearbeitet, dass die Begegnung zwischen diesseitiger und jenseitiger Welt, die sowohl für das Märchen wie für die Sage entscheidend ist, grundsätzlich auf andere Art gestaltet wird.

Heinrich Institoris gibt dem Ganzen insofern eine spezifische Wendung, als er nicht mehr von Hexen beiderlei Geschlechts spricht, sondern ausschließlich von Frauen. Sein Buch bringt das bereits im Titel zum Ausdruck: Malleus maleficarum. Es besteht insgesamt aus drei Teilen. Der erste Teil befasst sich systematisch mit Zauberei und der Rolle von Teufel und Hexe. Der zweite lässt die von den Hexen verübten Fälle von Schadenszauber Revue passieren, und der dritte Teil ist eigentlich eine Prozessordnung: Er gibt an, wie man einen Hexenprozess führen soll oder, wie es im Untertitel heißt, wie man sie ausrottet.

Der Teufel kann ja schließlich von sich aus nicht in die gottgewollte Schöpfungsordnung eingreifen. So wurde die teuflische Kompetenz als eine von Gott geborgte Macht interpretiert, mit deren Hilfe die Menschen auf die Probe gestellt werden sollten. Dem höllischen Geist sei es von Gott gegönnt gewesen, voraus zu wissen, was an Verhängnissen über die Erde und die Menschen geplant sei. Darum hätte er diese Ereignisse dann als eigenes Tun ausgeben können. Er konnte also die Menschen täuschen, welche mit ihm einen Pakt abschlossen.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 6 votes