MFV3D Book Archive > German 14 > Download Medienmanagement: Band 4: Gesellschaft-Moderation & by Hans-Peter Niedermeier (auth.), Otto Altendorfer, Ludwig PDF

Download Medienmanagement: Band 4: Gesellschaft-Moderation & by Hans-Peter Niedermeier (auth.), Otto Altendorfer, Ludwig PDF

By Hans-Peter Niedermeier (auth.), Otto Altendorfer, Ludwig Hilmer (eds.)

Im Mittelpunkt des vierten Bandes steht Grundwissen im Bereich Medienkompetenz und Medientechnik. Die Autoren geben einen Einblick in die politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und in die Grundzüge der Medienpolitik; sie stellen die fachlichen Grundlagen von Medienpädagogik und Medienpsychologie dar und führen sparsely, Rhetorik und Präsentation ein. Im medientechnischen Teil werden Grundbegriffe der Informationstechnik und der Naturwissenschaften erläutert sowie ein Einblick in die Grundlagen der Programmierung gegeben.
In die Medienproduktionssysteme der Mediengattungen Fernsehen, Hörfunk, Print und Multimedia wird ebenso eingeführt wie in Kommunikationsnetze und -dienste sowie Rechnerhardware und Betriebssysteme.

Show description

Read Online or Download Medienmanagement: Band 4: Gesellschaft-Moderation & Präsentation-Medientechnik PDF

Similar german_14 books

Stereotypen und Massenmedien: Zum Deutschlandbild in französischen Tageszeitungen

Zero. Einleitung. - 1. Nationale Stereotypisierungen in Massenmedien. - 2. Deutschland-Stereotypen im geschichtlichen und politischen Kontext. - three. Ansiedlung der Untersuchung im Bereich der Stereotypenforschung. - four. Die Rolle der Kommunikation in den deutsch-französischen Beziehungen. - five. Die Untersuchungsmethode.

Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft

Gender in movement analysiert Auswirkungen ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen auf Geschlechterverhältnisse. Vor allem postfordistische Umwälzungen der Arbeitsgesellschaft führen zu prekären Arbeitsverhältnissen. Diversity-Theorien sollen dazu beitragen, unterschiedliche Machtachsen wie Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung usw.

Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der organisationalen Führung

Organisationale Führung ist Gegenstand einer Fülle von Theorien und Konzepten. Beinahe jede mittelgroße corporation verfügt über ein eigenes Führungsmodell und praktiziert elaborierte Verfahren der Führungskräfteentwicklung. Dennoch scheint sich die allgemeine Qualität der Personalführung über die Jahre hinweg keineswegs zu verbessern.

Additional info for Medienmanagement: Band 4: Gesellschaft-Moderation & Präsentation-Medientechnik

Example text

Wichtige grundsätzliche Ausführungen machten die Bundesverfassungsrichter in ihrer Entscheidung (BVerfGE 83, 238) zur Stellung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Wegen der Sicherung der Grundversorgung durch die öffentlich-rechtlichen Anbieter müsse der Gesetzgeber deren technischen, organisatorischen und finanziellen Voraussetzungen gewährleisten. Dies schließe nicht nur den „gegenwärtigen Bestand“ der öffentlichrechtlichen Anstalten, sondern auch deren „zukünftige Entwicklung“ mit ein. Diese Bestands- und Entwicklungsgarantie, die verfassungsrechtlichen Rang besitze, umfasse auch die Nutzung neuer Übertragungsformen mit neuen Formen und Inhalten sowie neue Dienste.

Sie sieht in allen Medienbereichen auch Gefahren für die Meinungsvielfalt durch marktbeherrschende Unternehmen. h. man steht für eine Neuordnung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, für eine Stärkung des privatrechtlichen Rundfunks und eine größere Bewegungsfreiheit von Printmedienunternehmen. Kritisch betrachtet die Partei die zunehmende Medienkonzentration. ƒ Bündnis 90/Die Grünen12 Die Partei kritisiert die Ausuferung des kommerziellen Rundfunks sowie die Politisie8 vgl. im Allgemeinen Altendorfer 2004, 332ff vgl.

Regulieren und steuern die Institutionalisierung der Medien – insgesamt oder im Rahmen eines politischen Prozesses? ƒ Wie sehen die Spielregeln und das Normengefüge aus (Verfassung, Gesetzgebung, Kompetenzen, Verfahrenswege)? ƒ Welche Akteure mit welchen Interessen und Strategien treten in den verschiedenen Arenen auf? ƒ Worüber wird in den verschiedenen Foren diskutiert? ƒ Welche Medien stehen im Zentrum? ƒ Welche Konflikte manifestieren sich? Den Kern der Medienpolitik bilden Regulierungen, also verbindliche Entscheidungen über Rahmenbedingungen, unter denen die öffentliche Kommunikation abläuft.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 16 votes