MFV3D Book Archive > German 14 > Download Migration, Sprache und kulturelles Kapital by Yvonne Henkelmann (auth.) PDF

Download Migration, Sprache und kulturelles Kapital by Yvonne Henkelmann (auth.) PDF

By Yvonne Henkelmann (auth.)

Gute Kenntnisse in der jeweiligen Landessprache werden in der Integrationspolitik immer wieder als grundlegende Voraussetzung für eine gelingende Positionierung von Zugewanderten verhandelt. Yvonne Henkelmann zeigt am Beispiel von migrierten AkademikerInnen in Deutschland und Kanada, dass einerseits Landessprachenkenntnisse keine hinreichende Bedingung für eine der Ausbildung entsprechende Arbeitsmarktpositionierung darstellen und die sogenannten BildungsausländerInnen bei ihrer beruflichen Etablierung mit weitaus mehr Hindernissen konfrontiert sind. Andererseits können Kenntnisse in anderen Sprachen als den offiziellen dazu beitragen, sowohl Bildungstitel als auch berufliches und biografisches Erfahrungswissen auf dem Arbeitsmarkt zeitnah zu verwerten oder aufzuwerten.

Show description

Read or Download Migration, Sprache und kulturelles Kapital PDF

Best german_14 books

Stereotypen und Massenmedien: Zum Deutschlandbild in französischen Tageszeitungen

Zero. Einleitung. - 1. Nationale Stereotypisierungen in Massenmedien. - 2. Deutschland-Stereotypen im geschichtlichen und politischen Kontext. - three. Ansiedlung der Untersuchung im Bereich der Stereotypenforschung. - four. Die Rolle der Kommunikation in den deutsch-französischen Beziehungen. - five. Die Untersuchungsmethode.

Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft

Gender in movement analysiert Auswirkungen ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen auf Geschlechterverhältnisse. Vor allem postfordistische Umwälzungen der Arbeitsgesellschaft führen zu prekären Arbeitsverhältnissen. Diversity-Theorien sollen dazu beitragen, unterschiedliche Machtachsen wie Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung usw.

Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der organisationalen Führung

Organisationale Führung ist Gegenstand einer Fülle von Theorien und Konzepten. Beinahe jede mittelgroße company verfügt über ein eigenes Führungsmodell und praktiziert elaborierte Verfahren der Führungskräfteentwicklung. Dennoch scheint sich die allgemeine Qualität der Personalführung über die Jahre hinweg keineswegs zu verbessern.

Extra info for Migration, Sprache und kulturelles Kapital

Example text

In dieser Zeit stehen die migrierten Akademiker/innen dem Arbeitsmarkt nicht oder zumindest nicht in ihrem Beruf zur Verfügung. Schließlich erfordern viele Anerkennungsverfahren eine Gleichwertigkeitsprüfung, die vorbereitet werden muss, bzw. müssen u. U. bestimmte Inhalte in einem Universitätsstudium nachgeholt werden (vgl. ). Außerdem werden (Anpassungs-) Praktika gefordert (vgl. : Conseil interprofessionel du Québec (CIQ) 2005: Annexe), die zwar in die québecer Arbeitswelt einführen, die Praktikant/inn/en aber immer noch eingeschränkt wirksam werden lassen.

32 2 Sprache und die Arbeitsmarktpositionierung migrierter Akademiker/innen verfahren oft zu einer Devaluation der Bildungstitel, wenn z. B. langjährige Facharztausbildungen nur als Grundqualifikationen der Allgemeinmedizin anerkannt werden und im Rahmen einer assistenzärztlichen Beschäftigung erneut angeeignet werden müssen (vgl. : 52). Betrachtet man diese kurz angesprochenen Verfahren, wird sehr schnell deutlich, dass das (Fach- und Erfahrungs-) Wissen und Können aus dem Ausland zu großen Teilen entwertet wird und wertvolle Ressourcen aus diesem Grund brach liegen.

Conseil interprofessionel du Québec (CIQ) 2005: Annexe), die zwar in die québecer Arbeitswelt einführen, die Praktikant/inn/en aber immer noch eingeschränkt wirksam werden lassen. Dass die Anerkennungsverfahren der québecer/kanadischen Wirtschaft zum Nachteil gereichen, ist weithin bekannt und führte dazu, dass die québecer Regierung seit 2000 einige Maßnahmen initiierte, die die Anerkennung erleichtern sollen (vgl. ). Diese Verbesserungen haben eine deutliche Zunahme der Anträge auf Anerkennung zur Folge (von 754 Anträgen in 2000-2001 auf 3889 in 2004-2005) (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 20 votes