MFV3D Book Archive > German 14 > Download Neuorientierung im Wirtschaftsjournalismus: Redaktionelle by Claudia Mast (auth.), Claudia Mast (eds.) PDF

Download Neuorientierung im Wirtschaftsjournalismus: Redaktionelle by Claudia Mast (auth.), Claudia Mast (eds.) PDF

By Claudia Mast (auth.), Claudia Mast (eds.)

Die aktuelle Euro- und Verschuldungskrise belegt, wie der Wirtschaftsjournalismus immer mehr in eine Schlüsselposition für die öffentliche Kommunikation rückt. Er liegt im Schnittfeld zweier gesellschaftlicher tendencies – der Medialisierung und Ökonomisierung vieler Lebensbereiche. Das Buch analysiert die Verantwortung und Grundlagen des Wirtschaftsjournalismus, untersucht Bedingungen und Arbeitsweisen der Macher und legt Nutzungsmuster sowie Erwartungen des Publikums offen. Damit entsteht eine systematische Bestandsaufnahme der Strategien, Konzepte und Verantwortlichkeiten des Wirtschaftsjournalismus sowohl aus Perspektive der Forschung als auch in berufspraktischer Hinsicht.

Show description

Read or Download Neuorientierung im Wirtschaftsjournalismus: Redaktionelle Strategien und Publikumserwartungen PDF

Best german_14 books

Stereotypen und Massenmedien: Zum Deutschlandbild in französischen Tageszeitungen

Zero. Einleitung. - 1. Nationale Stereotypisierungen in Massenmedien. - 2. Deutschland-Stereotypen im geschichtlichen und politischen Kontext. - three. Ansiedlung der Untersuchung im Bereich der Stereotypenforschung. - four. Die Rolle der Kommunikation in den deutsch-französischen Beziehungen. - five. Die Untersuchungsmethode.

Gender in Motion: Genderdimensionen der Zukunftsgesellschaft

Gender in movement analysiert Auswirkungen ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen auf Geschlechterverhältnisse. Vor allem postfordistische Umwälzungen der Arbeitsgesellschaft führen zu prekären Arbeitsverhältnissen. Diversity-Theorien sollen dazu beitragen, unterschiedliche Machtachsen wie Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung usw.

Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der organisationalen Führung

Organisationale Führung ist Gegenstand einer Fülle von Theorien und Konzepten. Beinahe jede mittelgroße business enterprise verfügt über ein eigenes Führungsmodell und praktiziert elaborierte Verfahren der Führungskräfteentwicklung. Dennoch scheint sich die allgemeine Qualität der Personalführung über die Jahre hinweg keineswegs zu verbessern.

Additional info for Neuorientierung im Wirtschaftsjournalismus: Redaktionelle Strategien und Publikumserwartungen

Example text

Dies führt zu einer ersten Arbeitsdefinition von Wirtschaftsjournalismus. Wirtschaftsjournalismus ist derjenige Bereich des Journalismus, der speziell Wirtschaftsthemen bearbeitet – oder auch „herstellt“. Denn Journalisten greifen nicht nur (passiv) auf vorgegebene Ereignisse zu. Sie erzeugen vielmehr aktiv Themen, indem sie Ereignisse und Informationen nach ihren eigenen – eben den journalistischen – Kriterien auswählen und bearbeiten. Wirtschaftsthemen lassen sich grundsätzlich auf drei verschiedene Weisen aufgreifen und aufbereiten, d.

Während jeder dritte Amerikaner 2010 Aktien besaß, war dies in Deutschland nur jeder siebte. Dennoch hatte der Aktienboom nachhaltige Wirkungen. Die Finanzmarktperspektive hat sich etabliert und bestimmt die öffentliche Wahrnehmung von Wirtschaft maßgeblich mit. Börsennachrichten sind Bestandteil des Nachrichtenangebotes vor allem der öffentlich-rechtlichen Rundfunksender geworden. Eine zweite Entwicklung, die weitreichende Folgen für die Volkswirtschaften besitzt, prägt den Finanzmarkt. Nicht nur Anleihen als Schuldnertitel und Aktien als Eigentumstitel gewinnen an Bedeutung, sondern eine Vielzahl von Finanzmarktinnovationen kommt auf den Markt.

Im Zuge dieser Entwicklung steigt die Bedeutung von Wertpapieren wie Anleihen und Aktien, die an Börsen frei handelbar sind. Sie lösen das Sparbuch als Kapitalanlageform mehr und mehr ab. Meilensteine dieser Entwicklung waren 1996 der Börsengang der Deutschen Telekom, deren Anteilsscheine erfolgreich als „Volksaktie“ vermarktet 34 Grundlagen des Wirtschaftsjournalismus wurden sowie der Aufstieg des so genannten „Neuen Marktes“ in den Folgejahren. Der „Neue Markt“ war ein Börsensegment mit einem reduzierten Regulierungswerk, in dem Aktien neu gegründeter Internet-Unternehmen gehandelt wurden.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 24 votes